ZWEI WEIDAER ELFMETERTORE

ZWEI WEIDAER ELFMETERTORE

SG FC Thüringen Weida – SG FC Motor Zeulenroda 2:0 (2:0)

Das Testspiel musste wegen der ergiebigen Regenfälle kurzfristig von Zeulenroda nach Wünschendorf verlegt werden.

In der Anfangsviertelstunde neutralisierten sich beide Teams weitgehend, es passierte nicht viel. Zeulenroda war eine von nur drei Mannschaften, die in der letzten Saison in der Landesklasse in Weida beim 2:2 nicht verloren hatten. Ein Freistoß von Leutloff in die Mauer und Gerolds Nachschuss am Tor vorbei waren der Weidaer Weckruf. Patrick Leutloff traf aus halbrechter Position den Pfosten, Böhme wurde beim Nachschussversuch gefoult und es gab Elfmeter. Der Weidaer Kapitän wirkte nach der Verletzung im vorletzten Punktspiel in Ilmenau erstmals wieder mit und trat zum Strafstoß selbst an. Torwart Jens Kutzner war noch mit der Hand am Ball, konnte den Einschlag aber nicht verhindern- 1:0 (19.). Böhmes nächster Schuss wurde geblockt. Dann wollte Steve Lippold auf Böhme ablegen, aber die Zeulenrodaer retteten im letzten Moment. Als Görler abzog, zeigte Kutzner im Motor- Tor eine gute Parade. Der erste gefährliche Zeulenrodaer Angriff lief über die rechte Seite. Nietsch flankte und Lauber wurde beim Schussversuch geblockt. Wenig später ein schöner Schuss von Nietsch knapp über das Tor, Willy Bräunlich im Weidaer Kasten brauchte nicht einzugreifen. Kurz vor der Pause ein 25m- Freistoß von Böhme, Kutzner ließ prallen, aber Kolniskos Versuch wurde ebenfalls abgewehrt. Fast mit dem Pausenpfiff der nächste Elfmeter für Weida.
Diesmal wurde der anstürmende Christian Gerold vom herauslaufenden Kutzner gefoult. Böhme trat erneut an und verwandelte diesmal sicher ins linke untere Eck- 2:0 (45.).

Weida wechselte zur Pause fünfmal. Leuls Schuss aus spitzem Winkel ging am langen Eck vorbei. Marcel Lange musste gegen den Zeulenrodaer Wetzel retten. Als sich Oliver Lange durchsetzte und auf Böhme ablegte, verpasste Kabousch das Leder. Zwei Schüsse des wieder eingewechselten Gerold verfehlten das Tor nur knapp. Kay Lange, der nach der Pause das Tor hütete, wehrte gegen Leistner sehr gut ab. Leul wurde nach Görlers Vorarbeit noch geblockt.

Für die Weidaer war es der fünfte Testspielsieg in Folge unter Trainer Hendrik Pohland, der den in Urlaub weilenden Thomas Wirth somit erfolgreich vertrat. Am Sonnabend gastiert die SG Weida Wünschendorf um 14.00 Uhr bei Oberligist Einheit Rudolstadt.

Weida: Bräunlich (46. Kay Lange); Marcel Lange, Diepold, Raffel, Ulrich, Leutloff, Lippold, Görler, Böhme, Kolnisko, Gerold; Reichelt, Oilver Lange, Leul, Kabousch
Motor: Kutzner; Ziehm, Böhm, Sengewald, Wetzel, Lauber, Dominic Schmidt, Schulz, Leistner, Hollstein, Nietsch; Pellenat
Torfolge: 1:0 Böhme (19.; Foulelfmeter); 2:0 Böhme (45.; Foulelfmeter)
Schiedsrichter: Christian Möbius (Jena)

Weida, den 27.07.2017 Volker Georgius , Foto: Th. Gorlt

Kommentare