WEIDA NUTZT NEUSTÄDTER ABWEHRFEHLER KONSEQUENT Zweiter Sieg gegen Blau- Weiß innerhalb von vier Wochen

WEIDA NUTZT NEUSTÄDTER ABWEHRFEHLER KONSEQUENT Zweiter Sieg gegen Blau- Weiß innerhalb von vier Wochen

SV Blau- Weiß 90 Neustadt – SG FC Thüringen Weida  1:4 (0:2) Nach dem Spielausfall in Sonneberg vereinbarte Trainer David Kwiatkowski kurzfristig ein weiteres Testspiel bei Blau- Weiß Neustadt. Den Spitzenreiter der Landesklasse 1 hatte Weida vor vier Wochen auf eigenem Platz mit 1:0 geschlagen. Auch diesmal siegte Weida, aber noch etwas deutlicher. Die Anfangsviertelstunde gehörte dem Gastgeber, Badermann schoss drüber und Bursuc köpfte aus Nahdistanz daneben. Der Führungstreffer fiel aber auf der anderen Seite. Torwart Gebel ließ an der Strafraumgrenze den Ball fallen und Tim Urban hatte wenig Mühe zu vollenden. Freistöße von Szalek für Neustadt und Urban für Weida wurden zur Ecke abgefälscht. Beim zweiten Weidaer Tor half der Neustädter Keeper erneut mit, als er herausgelaufen war. Urban und Knoll scheiterten zunächst, aber dann beförderte Domenic Knoll den Ball ins Netz.
Weida war mit 17 Spielern angereist und wechselte zur Pause zunächst dreimal. Der aus Hohenstein- Ernstthal gekommene Julius Grabs spielte erstmals, außerdem kamen Müller und Emson in die Partie. Neustadt startete wieder gut, Kai Schumann musste auf der eigenen Torlinie retten. Knoll schloss ein Solo mit dem dritten Weidaer Treffer ab. Nach einer Stunde kamen dann auch noch die beiden A- Junioren Kache und Hein sowie Schnelle in die Begegnung. Weida hatte  nun 7 Spieler auf dem Platz, die 20 Jahre und jünger sind. Per Foulelfmeter brachte Szalek Neustadt auf 1:3 heran, aber postwendend stellte Urban nach Vorarbeit von Grabs den alten Abstand wieder her, als er den Neustädter Torwart erneut düpierte.
Ein guter Test für die Weidaer, gegen einen Kontrahenten, der sich durch klarste Abwehrfehler selbst aus dem Spiel brachte. Weida agierte effektiv und zeigte gute Spielzüge.
Nun hat der FC Thüringen drei Heimspiele in Folge zu absolvieren. Gegen Heiligenstadt, Arnstadt und Teistungen sollte der Grundstein zum Klassenerhalt gelegt werden.

Neustadt: Gebel; Käpnick, Opel, Grau, Köhler, Cypionka, Badermann,
Grimm, Bursuc, Simon, Szalek   ;   Talabidi, Kern, Maxim Engler,
Boualem, Töpel

Weida: Haase; Hodek, Schumann, Zausch (46. Emson), Metzner (61. Kache), Mihov (61. Hein); Oxenfart, Lätz (46. Müller) Knoll (61. Schnelle), Urban, Wetzel (46. Grabs)

Torfolge: 0:1 Urban (17.); 0:2; 0:3 Knoll (37.; 60.); 1:3 Szalek (80.;
Foulelfmeter) 1:4 Urban (83.)
Schiedsrichterin: Linda Thieme (Knau)

Weida, den 01.03.2020                                                    
Volker Georgius

Kommentare