WEIDA MIT KLAREM SIEG IN BERGA

WEIDA MIT KLAREM SIEG IN BERGA

Freundschaftsspiel: FSV Berga – FC Thüringen Weida 2:6 (1:3) – Im Freundschaftsspiel traf Kreisligist FSV Berga auf die Landesklassemannschaft des FC Thüringen Weida. Nach 10 Minuten die überraschende Führung für den Gastgeber. Die Weidaer Abwehr leistete sich einen schweren Fehler, Alexander Kertscher wurde in der Mitte vollkommen frei gespielt und traf in die lange Ecke. Es dauerte fast eine halbe Stunde, ehe die Weidaer Angriffe gegen die zunächst gut stehende Bergaer Abwehr konstruktiver wurden. Gerolds Solo über links sorgte für Gefahr, ebenso der Schuss von Stankowski aus spitze Winkel. Als sich Abwehrchef Tom Diepold auf der rechten Seite durchsetzte, köpfte Christian Gerold seine Flanke zum Ausgleich ein. Innerhalb von wenigen Minuten zog Weida durch zwei Treffer von Markus Stankowski auf 3:1 davon. In einen Freistoß von Patrick Hein lief Stankowski und vollendete, dann traf er im zweiten Versuch zum Pausenstand. Eduard Heier köpfte kurz vor den Seitenwechsel über das Tor.

In der 2. Halbzeit brachte Trainer Rene Grüttner auf Weidaer Seite eine Reihe von Stammspielern in die Partie. Der Landesklassist hielt das Tempo hoch. Pfeifers Solo wurde abgewehrt, Schumann schoss aus 20 Metern über das Tor. Einen Fehler der Bergaer im Vorwärtsgang nutzte Robin Pfeifer zu einem Solo über die rechte Seite und traf zum vierten Mal ins Bergaer Tor. Nach einer Stunde scheiterte Klammt an Torwart Robert Rehnig. Im Gegenzug ein schneller Angriff der Bergaer, die sich nicht versteckten und ein Foul im Strafraum, das Schiedsrichter Manfred Malinka mit Elfmeter ahndete. Libero Nick Kulikowski verwandelte sicher zum 2:4. Paul Plötners Schuss hielt der Bergaer Keeper. Dann musste er nach Pfeifers Schuss prallen lassen und Eduard Heier, der noch einmal in die Partie gekommen war, erzielte das fünfte Tor für Weida. Bei Nick Pohlands Kopfball nach einer Ecke rettete Kulikowski auf der Torlinie. Das letzte Tor gelang dann schon unter Flutlicht. Nick Pohland nach einem Doppelpass mit Pfeifer mit einem halbhohen Schuss in die lange Ecke.

Berga: Robert Rehing; Krauthan, Pöhler, Lucas Kanis, Alexander Rehing, Kertscher, Jacob Kanis, Zick, Neubert, Kulikowski, Sven Rohde , Rentsch, Simon, Jentach, Fischer, Piertner

Weida: Dolecek; Diepold, Wanitscka (46. Schumann), Müller (46.Klammt), Plötner, Geiss (29. Kurz), Hein(78. Windolph), Gerold (46. Pfeifer), Wolfersdorf, Stankowski (65. Heier), Heier (46. Nick Pohland)

Torfolge: 1:0 Kertscher (7.); 1:1 Gerold (32.9? 1:2; 1:3 Stankowski (37.; 40.); 1:4 Pfeifer (56.); 2:4 Kulikowski (61.; Foulelfmeter); 2:5 Heier (69.); 2:6 Nick Pohland (83.)

Schiedsrichter: Manfred Malinka (Gera)

Weida, den 22.08.2012 Volker Georgius

Kommentare

berga122

Hinterlasse einen Kommentar