WEIDA IN TORLAUNE

WEIDA IN TORLAUNE

Lupenreiner Hattrick von Tim Urban

SV Schmölln 1913 – SG FC Thüringen Weida  1:7 (1:3) Im letzten Test vor den folgenden drei Heimpunktspielen in der Landesliga trat die Weidaer Mannschaft kurzfristig beim Zweiten der Kreisoberliga SV Schmölln an. Auf dem Kunstrasenplatz ging der Gastgeber in Führung. Ein Weidaer Fehlpass im Vorwärtsgang ermöglichte Schmölln einen schnellen Konter. Die Eingabe von der rechten Seite verwertete Kapitän Rene Neumaier zum 1:0. Wie schon in Neustadt brauchte Weida eine geraume Zeit, um ins Spiel zu finden, aber dann gleich richtig. Tim Urban drehte die Begegnung innerhalb von zwei Minuten per Doppelschlag.
Zunächst zog er nach Solo in die Mitte, sein Schuss prallte vom Innenpfosten ins Schmöllner Tor. Beim 2:1 schlug sein platzierter 18m- Schuss im Tor ein. Schmölln versteckte sich nicht, Schumann musste auf der Linie retten und Lorenz traf die Querlatte. Kurz vor der Pause ein schöner Steilpass von Metzner auf Urban, der diesmal aus 20 Metern traf.
Zur Pause kamen bei Weida Torwart Ernst, Müller und Schnelle in die Partie. Zugang Julius Grabs verletzte sich leider anfangs des 2.
Durchgangs, Lukas Hodek kam wieder ins Spiel. Domenic Knoll gelang nach Urbans Vorarbeit der vierte Weidaer Treffer. Innerhalb von fünf Minuten stellte Weida das Ergebnis dann auf 7:1. Der zur Pause ins Sturmzentrum gerückte Tobias Metzner traf nach Vorarbeit von Knoll und Urban per Kopf zum 1:5. Die Eingabe von Robert Müller verwertete David Oxenfart zum nächsten Tor. Einen abgewehrten Urban- Schuss beförderte Metzner im Nachsetzen zum Endstand von 7:1 für Weida in die Maschen.
Weida setzte die Vorgaben von Trainer David Kwiatkowski gut um und trifft nun am Sonnabend, 14.00 Uhr im ersten von drei Heimspielen auf den 1. SC 1911 Heiligenstadt.

Weida: Haase (46. Ernst); Hodek (46. Schnelle), Schumann, Emson, Oxenfart, Metzner, Grabs (55. Hodek), Lätz, Knoll, Urban, Wetzel (46.
Müller)

Torfolge: 1:0 Neumaier (6.); 1:1; 1:2; 1:3 Urban (24.; 25., 44.); 1:4 Knoll (50.); 1:5 Metzner (73.); 1:6 Oxenfart (74.); 1:7 Metzner (77.)
Schiedsrichter: Marc Teichmann (Altenburg)

Weida, den 04.03.2020 Volker Georgius

Kommentare