WEIDA GEWINNT TRAININGSSPIEL GEGEN HERMSDORF

WEIDA GEWINNT TRAININGSSPIEL GEGEN HERMSDORF

Freistoßtor von Ronny Kolnisko –  TRAININGSSPIEL: SV Hermsdorf – FC Thüringen Weida 2:4 (0:2)

Nach dem erneuten Spielausfall gegen Ehrenhain absolvierte der FC Thüringen Weida ein kurzfristig angesetztes Trainingsspiel gegen Kreisoberligist SV Hermsdorf. Die Partie fand auf dem Kunstrasenplatz in Schmölln statt. Weida hatte die erste Chance, einen Kopfball von Stankowski nach Kolnisko- Flanke wehrte der Hermsdorfer Torwart aber ab. Markus Stankowski war es dann auch, der den FC Thüringen in Führung brachte. Sein Flachschuss von der Strafraumgrenze schlug im Hermsdorfer Tor ein, obwohl der Keeper noch mit der Hand an Ball war. Eine Viertelstunde später war Stankowski zum zweiten Mal erfolgreich. Ronny Kolniskos weite Flanke über die Hermsdorfer Abwehr erreicht Dominik Klammt, dessen Rückpass verwertete Stankowski. Ein sehr schön herausgespielter Treffer. die nächsten Minuten gehörten dann den Hermsdorfern. Martin Dolecek wehrte einen gefährlichen Kopfball ab, dann köpfte Kwitkowski vorbei. In der 43. Minute traf Jan Wanitschka nach Freistoß von Klammt die Querlatte.

Mitte der 2. Halbzeit hielt Dolecek einen weiteren Kopfball der Hermsdorfer. Martin Dolecek wechselte dann in den Sturm und Fabian Rauh stand nun zwischen den Pfosten. Dolecek hätte dann mit einer Direktabnahme nach Flanke von Klammt fast getroffen. Das dritte Tor erzielte Jan Wanitschka, der auf der Sechserposition ein gutes Spiel machte. Nach Kolniskos Ecke traf er aus Nahdistanz. Klammt scheiterte dann nach Doppelpass mit Hein am Pfosten. Hermsdorf kam durch einen Weitschuss unter die Latte über Torhüter Rauh hinweg zum ersten Tor. Wenig später stellte Ronny Kolnisko mit einem unhaltbaren Freistoß über die Mauer den alten Abstand wieder her. Nach Foul an Michel Wolfersdorf im Strafraum gab es dann Elfmeter. Martin Dolecek wollte sich nun auch in die Torschützenliste eintragen, scheiterte aber am Hermsdorfer Keeper. Kurz vor dem Abpfiff trafen die Hermsdorfer zum zweiten Mal zum Endstand von 4:2 für den FC Thüringen. Eine wichtige Trainingseinheit für die Weidaer, trotz des Fehlens von 5 Stammspielern – Diepold, Görler, Pfeifer, Kurz, Pohland-, zumal das Punktspiel am kommenden Sonnabend bei Traktor Teichel ebenfalls auf Kunstrasen ausgetragen werden könnte.

Weida:. Dolecek (65. Rauh),} Schumann, Ulrich, Schöppe, Hein, Jan Wanitschka, Wolfersdorf, Bertolero (67, Dolecek), Klammt, Kolnisko, Stankowski

Torfolge: 0:1; 0:2 Stankowski (21.; 34.); 0:3 Wanitschka (71.); 1:3 (74.); 1:4 Kolnisko (78.); 2:4 (88.)

Weida, den 16.02.2013 , Volker Georgius

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar