Weida-Bambini Vierte in Gera

Weida-Bambini Vierte in Gera

Eine leicht verstärkte Bambini-Mannschaft des FC Thüringen Weida – Nils und Nick Glaser halfen als F2-Junioren mit aus – nahm am Bambini-Freundschaftsturnier des VfL 1990 Gera am Fuchsberg teil und belegte Platz vier unter sechs Teams. Gegen den Lusaner SC und die SG VfL Gera II gelangen jeweils 2:0-Siege.

In Anlehnung an die nun entstehende Fairplay-Liga der Bambini wurde das Turnier durchgeführt. Es wurde ohne Schiedsrichter und auf verkleinertem Spielfeld, sowie mit Zuschauern mit größerem Abstand zum Spielfeld gekickt. Die Spielstärke betrug ein Torwart und fünf Spieler. Zum Auftakt verloren die Weidaer unglücklich 0:1 gegen den FC Carl Zeiss Jena, obwohl sie fast die Hälfte der Spielzeit überlegen waren. Nach einem Spiel Pause traf man auf die erste Gastgebermannschaft, wo die Weida-Bambini auch 0:1 verloren. Im Spiel gegen Lusan konnte man die Tordiffernz ausgleichen und gewann durch zwei Treffer von Nils Glaser 2:0. Richtig chancenlos war man gegen Turniersieger 1. FC Greiz, der mit Joel Dimter auch den besten Turnierspieler stellte, und verlor 0:3. Aber im letzten Spiel gegen die SG VfL Gera II war man drauf und dran, die Tore weider aufzuholen. Vor allem der überraschend starke Lian-Gabriel Lehmann konnte allein vier Tore schießen. Aber die Schüssen gingen eben noch daneben. Dafür lief Mannschaftskapitän Richard Graba zweimal allein auf den VfL-Torwart zu und ließ ihm zweimal keine Chance: 2:0 für Weida!

Im Einsatz waren: Nick Glaser – Christopher und Collin Seidel, Paul Künnert, Richard Graba, Toni Pabst, Lian-Gabriel Lehmann, Marlo Zabel, Nils Glaser.                MM

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar