Vorbereitung: KEINE TORE GEGEN RONNEBURG

Vorbereitung: KEINE TORE GEGEN RONNEBURG

Nullnummer auf dem Weidaer Hartplatz – FC Thüringen Weida – FSV Ronneburg 0:0

Nur 22 Stunden nach dem 5:3- Sieg bei Blau- Gelb Mülsen absolvierte der FC Thüringen Weida das nächste Vorbereitungsspiel. Gegner war Kreisoberligist FSV Ronneburg auf dem Weidaer Hartplatz. Das Spiel wurde im Hinblick auf die beiden Spitzenpartien in der Landesklasse an den nächsten beiden Wochenenden gegen Eisenberg und Ehrenhain ausgetragen, die, wenn überhaupt, wohl ebenfalls nicht auf Rasen durchgeführt werden können. Da sich Dominik Kurz und Nick Pohland verletzt hatten, stand Trainer Rene Grüttner nur ein Minikader zur Verfügung. Bei den schwierigen Bodenverhältnissen war es für den FC Thüringen schwer, gegen die tief in der Abwehr stehenden Gäste Tore zu erzielen. Ronneburg stand hinten sicher, war laufstark und hatte im Offensivbereich mit dem Ex- Weidaer Karsten Schumann einen Spieler, der die Bälle klug sicherte und damit Ruhepunkte setzte. Nach 5 Minuten zischte der erste Freistoß von Kai Schumann über das Gästetor. Auf der anderen Seite bediente Karsten Schumann Kirseck, aber Rauh im Weidaer Tor hielt. Kolnisko mit Volleyabnahme, Pfeifer mit gehaltenem Schuss und Kai Schumanns geblockter Abschluss brachten ebenfalls nicht den gewünschten Erfolg. Dann bediente Diepold Pfeifer, der aber das kurze Eck verfehlte. Karsten Schumanns schönen Schrägschuss lenkte Fabian Rauh ins Toraus. Kurz vor der Pause köpfte Stankowski drüber und der 17-jährige Robin Schöppe schoss nach Vorarbeit von Klammt volley vorbei.

Die Weidaer Überlegenheit setzte sich auch nach der Pause fort, aber Ronneburg ließ sich nicht überraschen. Heins Schuss lenkte Torwart Schote zur Ecke Dann hielt der Ronneburger Keeper Pfeifers Versuch. Als Patrick Hein freistehend vorbeischoss und Stankowskis Kopfbälle gehalten und nach Ecke am Tot verbeigingen, waren die Ronneburger fast am Ziel ihrer Wünsche. Die letzte Chance vergab Tom Diepold, der nach Solo ebenfalls am stark haltenden Norman Schote scheiterte.

Weida: Rauh,; Diepold, Kai Schumann, Ulrich, Schöppe, Wolfersdorf, Klammt, Hein, Kolnisko, Pfeifer, Stankowskl

FSV: Schote; Götze, Malitz (44, Schubert), Chris Schumann, Rössel(46. Williger), Karsten Schumann, Göbel, Meuschke, Schubert (33. Pelel), Kirseck, Schellenberg

Schiedsrichter: Marcel Rauner (Burkersdorf)

Weida, den 03.02.2013 , Volker Georgius

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar