Vorbereitung 1. Mannschaft: STARKES 1:1 BEI OBERLIGIST SCHOTT JENA

Vorbereitung 1. Mannschaft: STARKES 1:1 BEI OBERLIGIST SCHOTT JENA

Miroslav Socha gleicht für Weida aus – SV SCHOTT Jena – FC Thüringen Weida 1:1 (1:0)

Der Oberliga- Neunte SV SCHOTT Jena hatte am Sonnabend Sachsen- Anhalts Verbandsligaspitzenreiter Halle- Ammendorf mit 3:1 bezwungen und setzte auch die zwei Klassen tiefer spielenden Weida er von Beginn an unter Druck. Schon nach 5 Minuten gingen die Schottianer in Führung. Nach einem Angriff über die rechte Seite folgte ein Rückpass, den Markus Güttich mit einem Schuss der immer länger wurde im Tor versenkte. Weidas Torwart Hendrik Penzel blieb keine Abwehrmöglichkeit. Penzel stand für Martin Dolecek zwischen den Pfosten, der sich beim Aufwärmen verletzt hatte. Der FC Thüringen zeigte nach 20 Minuten den ersten guten Angriff, Gerold setzte Klammt in Szene, aber der Ball wurde zur Ecke geklärt, Schott wollte nun nachlegen. Enkelmann schoss am langen Eck vorbei, Bahner köpfte über das Tor. Penzel wehrte Schüsse von Enkelmann und Lelle ab. Schletzke verfehlte das Tor knapp. Ansonsten behielt die Weidaer Abwehr mit den Innenverteidigern Diepold und Ulrich und den Außendeckern Kurz und Schumann den Kopf oben. Robin Pfeifer sorgte mit seinen Dribblings immer wieder für Entlastung.

Nach der Pause ein anderes Bild, der FC Thüringen hielt nun voll dagegen. Heilmann und Socha kamen mit Beginn des 2. Durchganges in die Partie, Pfeifer schoss nach einem Konter vorbei. Mitte der 2. Halbzeit der Ausgleich nach einem schönen Weidaer Angriff, Miroslav Socha wurde steil geschickt und ließ Schott- Torwart Lewandrowski mit einem platzierten Flachschuss keine Chance. Schott traf wenig später nach einem Freistoß von links per Kopf ins Tor, aber die Abseitsfahne war oben. Eine Viertelstunde vor Schluss fast die Weidaer Führung. Klammts Eingabe köpfte Kai Schumann um Zentimeter daneben, Kopfbälle der beiden Ex- Weidaer Dimo Raffel und Markus Hacker konnte die Weidaer Abwehr entschärfen, bei Hackers Versuch zeigte Hendrik Penzel eine Glanzparade. In der 90. Minute schickte Stankowski Robin Pfeifer steil, der aber allein vor dem Tor am Schott- Keeper scheiterte, aber das wäre wohl auch des Guten Zuviel gewesen.

Ein großer Erfolg für das Landesklasseteam aus der Osterburgstadt beim Oberligisten auf dem Kunstrasen des Ernst-Abbe- Sportfeldes.

Schott: Lewandrowski; Güttich (46. Hacker), Schletzke (46. Fonfara), Häring, Reuther (46. Kohlmann), Enkelmann, Bahner (46, Schmolke), Raffel, Menzel (46. Hose), Carl, Lelle

Weida: Penzel, Diepold, Ulrich, Kurz, Schumann, Klammt (76, Eric Pfeifer), Gerold (46. Heilmann), Robin Pfeifer, Kolnisko, Stankowski (46. Socha), Pohland (76. Stankowski)

Torfolge: 1:0 Güttich (5.); 1:1 Socha (66.)

Schiedsrichter: Karsten Raue (Jena)

Weida den 09.02.2014 , Volker Georgius

Kommentare

schott

Hinterlasse einen Kommentar