Saisonrückblick 1. Mannschaft

Saisonrückblick 1. Mannschaft

VON DER KREISOBERLIGA IN DIE VERBANDSLIGA – Zweiter Aufstieg der SG FC Thüringen Weida in Folge

Nach dem ungeschlagenen Aufstieg aus der Kreisoberliga und der damit verbundenen Rückkehr in die Landesklasse nahm die SG FC Thüringen Weida das Spieljahr 2016/17 in Angriff. Trainer Thomas Wirth und sein Co Hendrik Pohland konnten mit Nick Pohland, Kai Schumann, Ronny Kolnisko und Max Reichelt vier Rückkehrer aus Gera begrüßen. Zu Beginn der Rückrunde wurde auch noch Jegor Jagupov verpflichtet, der mit 16 Treffern in 13 Einsätzen seine Torjägerqualitäten nachdrücklich bewies.

Außer der SG Weida/ Wünschendorf bestimmte der FSV Grün-Weiß Stadtroda das Spielgeschehen in der Landesklasse 1. Es kam zu einem Kopf- an-Kopf- Rennen, das die Weidaer am Ende mit zwei Punkten Vorsprung für sich entschieden. Der Abstand von Aufsteiger Weida zum Tabellendritten FC Saalfeld betrug am Ende 22 Punkte (!).

Die Osterburgstädter gewannen 25 ihrer 30 Begegnungen, 3 Partien endeten unentschieden und nur 2 wurden verloren, und zwar zuhause gegen Ilmenau mit 0:1 und in Stadtroda mit 1:2. Trotzdem mussten die Weidaer bis zum letzten Spieltag um Meisterschaft und Aufstieg bangen, weil Verfolger Stadtroda ebenfalls eine außergewöhnlich starke Saison spielte. Die Weidaer übernahmen am 13. Spieltag die Tabellenspitze und gaben sie bis zum Schluss nicht mehr ab. Der Aufstieg war am Ende verdient, denn Weida schoss mit 99 die meisten Tore und musste mit nur 23 die wenigsten Gegentreffer hinnehmen. 25 Siege waren ebenfalls Spitze, so viele hatte auch Stadtroda aufzuweisen. Unerreicht waren auch die nur 2 Niederlagen.

Die Weidaer führten mit 38 Punkten und 52:14 Toren – 12 Siege, 2 unentschieden, 1 Niederlage- die Heimtabelle ebenso an, wie die auf fremden Plätzen. Hier hatte man sogar 40 Punkte aufzuweisen bei einem Torverhältnis von 47:9 . Auswärts siegte Weida 13x, spielte jeweils nur 1x unentschieden und verlor 1x.

Die Schützlinge von Thomas Wirth absolvierten nur 29 Spiele, weil Absteiger Stadtilm gerade noch zum Weidaer Fußballfest auf dem Roten Hügel nicht antrat. Diese Begegnung wurde deshalb mit 3 Punkten und 2:0 Toren für Weida gewertet und ist wohl auch der Grund dafür, dass die 100- Tore- Marke nicht geknackt wurde. Saisonhöhepunkte waren der 6:0- Heimsieg gegen Mitkonkurrent Stadtroda, der mit blütenweiser Weste von 11 Siegen in 11 Spielen nach Weida reiste und das 5:2 in  Ilmenau am 29. und vorentscheidenden Spieltag. Hochwichtig auch die beiden 1:0-Auswärtssiege in Saalfeld und Arnstadt bei heimstarken Gegnern.

Höchster Sieg war das 11:1 auf dem Roten Hügel gegen Kahla. Außer Stadtroda wurden auch Neustadt und Stadtilm mit 6:0 besiegt, beide auswärts.Bad Blankenburg musste nach einem 1:1 im Hinspiel mit einer 2:7- Niederlage die Heimreise antreten. Gegen Schott Jena II, Greiz, Arnstadt, Bad Lobenstein, Silbitz, Schleiz, Neustadt, Stadtilm. Kahla und Zwätzen holte Weida alle 6 möglichen Punkte.

Die meisten Einsätze hatte Kai Schumann mit 27 aufzuweisen, in 26 Partien war Matthias Henze dabei. 25 Spiele absolvierten Patrick Leutloff, Nick Pohland und Ronny Kolnisko. 24x waren Christian Gerold und Chris Ulrich im Einsatz. Die SG Weida/ Wünschendorf setzte 29 Spieler ein. Vielen Dank auch an die Wünschendorfer Akteure Willy Bräunlich, Martin Winter, Eric Pfeifer, Sandro Kramer, Andreas Oettel und Maximilian Feiler, die aufgrund der neugegründeten Spielgemeinschaft mit dem ThSV Wünschendorf zum Einsatz kamen.

Bester Torschütze war Mannschaftskapitän Robert Böhme mit 21 Treffern. Er belegte damit Platz 3 in der Torschützenliste der Landesklasse 1 hinter Sebastian Mai und Marc Fernando. 16 Tore schoss Jegor Jagupov, je 13x waren Lukas Szudra und Nick Pohland erfolgreich. 12 Treffer erzielte Christian Gerold.

So gelang der Weidaer Mannschaft der zweite Aufstieg in Folge, von der Kreisoberliga in die Landesklasse und von dort in die Verbandsliga Thüringen. Hier warten interessante Gegner aber auch weite Fahrten auf die Weidaer. Leistungsträger Frank Berger wurde am letzten Spieltag nach 68 Partien für Weida verabschiedet, dafür kommt Steve Lippold. Das Training auf die Verbandsligasaison beginnt am 6. Juli. Erster Testgegner ist am 8.7. der SV Rothenstein.

 

Spielereinsätze:

27 Spiele: Kai Schumann

26 Spiele: Matthias Henze

25 Spiele: Patrick Leutloff, Nick Pohland, Ronny Kolnisko

24 Spiele: Chris Ulrich, Christian Gerold

23 Spiele: Hendrik Penzel, Max Reichelt

21 Spiele: Frank Berger, Dominik Kurz

20 Spiele: Robert Böhme

19 Spiele: Tom Diepold

17 Spiele: Lukas Szudra

13 Spiele: Jegor Jagupov

12 Spiele: Oliver Lange

11 Spiele: Philip Berthold

8 Spiele: Gabriel Oettel, Felix Theileis

6 Spiele. Sebastian Görler

4 Spiele: Willy Bräunlich, Hendrik Pohland

2 Spiele: Michael Ernst

1 Spiel:  Martin Winter, Eric Pfeifer, Sandro Kramer, Andreas Oettel, Jan Wanitschka, Maxililian Feiler

 

Torschützen für Weida:

21 Tore: Robert Böhme

16 Tore: Jegor Jagupov

13 Tore: Lukas Szudra, Nick Pohland

12 Tore: Christian Gerold

5 Tore: Ronny Kolnisko

4 Tore: Kai Schumann, Patrick Leutloff, Frank Berger

1 Tor:  Dominik Kurz, Oliver Lange, Philip Berthold, Sebastian Görler, Hendrik Pohland

2 Tore: Wertung

 

Weida, den 24.06.2017 Volker Georgius

Kommentare