VIERTER PLATZ BEIM WOLF- CUP IN GERA

VIERTER PLATZ BEIM WOLF- CUP IN GERA

Beim 2. Wolf- Cup der BSG Wismut Gera in der Geraer Panndorfhalle belegte die SG FC Thüringen Weida Platz 4. Nach Rang 2 in der Vorrunde unterlagen die Weidaer im Halbfinale dem Geraer Oberligateam nach einer starken Partie auf Augenhöhe mit 2:4.

Staffel 2:

Hier spielten die 4 Mannschaften der BSG Wismut Gera gegeneinander. Das Oberligateam setzte sich mit 9 Punkten vor der Traditionsmannschaft, dem Kreisoberligisten und den Kreisklasseteam durch.

Staffel 1:

Es trafen die vier Gästteams aufeinander.

Weida – SV 1924 Münchenbernsdorf 4:1

1:0 Seibt; 2:0 Leutloff; 2:1 Lehmann; 3:1 Leutloff; 4:1 Selbsttor Nach 2:0- Führung und dem Anschlusstreffer des Kreisoberligisten legte Weida zwei weitere Treffer nach und landete damit den ersten Sieg.

Neustadt – Kremmen 5:0

Weida – SV Blau- Weiß 90 Neustadt  1:5

0:1; 1:1 Seibt; 1:2; 1:3; 1:4; 1:5

Gegen die hallenerprobten, stark spielenden und schnell kombinierenden Neustädter aus der Landesklasse unterlag Weida nach zwischenzeitlichem Ausgleich am Ende klar.

Münchenbernsorf – Kremmen 3:0

Weida – FC Kremmen 1920     6:1

1:0 Schumann; 2:0 Metzner; 3:0 Leutloff; 4:0 Metzner; 5:0 Leutloff; 6:0 Seibt; 6:1 Gegen den Brandenburger Kreisoberligisten FC Kremmen musste Weida gewinnen, um ins Halbfinale einzuziehen. Es war ein souveräner Sieg, die Weidaer führten schon mit 6:0, ehe Kremmen der Ehrentreffer gelang.

Neustadt – Münchenbernsdorf 3:0

Endstand Staffel 1:

1. SV Blau- Weiß 90 Neustadt                              13: 1 9

2. SG FC THÜRINGEN WEIDA                                11: 7      6

3. SV 1924 Münchenbernsdorf                              4: 7      3

4. FC Kremmen 1920 1:14     0

Spiel um Platz 7: Kremmen – BSG Kreisklasse 3:0 Spiel um Platz 5: Münchenbernsdorf – BSG Kreisoberliga 3:0

Halbfinale:

Wismut Oberliga – Weida  4:2

0:1 Seibt; 1:1; 2:1; 2:2 Schumann; 3:2; 4:2 Als Gruppenzweiter musste Weida gegen den Titelverteidiger, das Geraer Oberligateam ,antreten, bot in diesem Halbfinale eine starke Leistung und war ein Gegner auf Augenhöhe. Weida ging durch Manuel Seibt in Führung. Wismut drehte die Partie durch zwei Gewaltschüsse, aber Kai Schumann traf zum 2:2. Nach Chancen auf beiden Seiten schoss Söllner zum

3:2 ein, mit der Schlusssirene fiel mit dem 4:2 die Entscheidung. Weida hatte sich teuer verkauft.

2. Halbfinale: Neustadt- BSG Tradition 5:0

Spiel um Platz 3:

BSG Traditionsmannschaft – Weida 2:1

1:0; 2:0; 2:1 Metzner

Die Möglichkeit auf den Bronzeplatz wurde vertan. Die Geraer führten schnell mit 2:0. Weida war permanent überelgen, fand aber nicht die Lücke zum erfolgreichen Torschuss. Der Anschlusstreffer kam zu spät.

Finale: Wismut Oberliga – Neustadt 3:0

Wismut wiederholte damit den Vorjahressieg.

Ein Sonderlob an Weidas Torwart Michael Ernst, der im gesamten Turnierverlauf mit guten Paraden aufwartete.

Weidaer Aufstellung:  Ernst, Hendrik Pohland;    Metzner (3 Tore),

Schumann (2), Raffel, Seibt (4), Leutloff (4), Oxenfort, Knoll

Weida, den 05.01.2019 Volker Georgius

Kommentare