STARKE AGAER GEGENWEHR

STARKE AGAER GEGENWEHR

Robert Böhme Doppeltorschütze für Weida

SV Aga – FC Thüringen Weida 1:4 (1:2)

Der Tabellenletzte SV Aga in den ersten 18 Punktspielen ohne Sieg empfing den Aufstiegsaspiranten FC Thüringen Weida. Der FC Thüringen hatte bisher 15x gewonnen und 3x unentschieden gespielt. 43 Punkte lagen zwischen beiden Mannschaften, aber der 4:1- Sieg fiel den Weidaern nicht leicht. Aga zeigte starke Gegenwehr, verengte geschickt die Räume und spielte auch gut mit.

Die Agaer hatten die erste gute Tormöglichkeit. Nach Eingabe von Schramm wehrte Michael Ernst, der den beruflich verhinderten Hendrik Penzel ersetzte, den Schuss von Tretbar ab. Bei Weidas erstem gefährlichen Angriff in der 8. Minute kam Böhme in der Mitte nicht zum Schuss. Oliver Lange setzte drei Minuten später Kapitän Robert Böhme in Szene, der lief durch und schloss im richtigen Moment ab- 0:1 (11.). Dann fast der zweite Treffer, aber Mirko Patzer scheiterte an Torwart Lässig, eine sehr gute Chance. Statt dessen kamen die Agaer, die nach vorn immer wieder gefährlich waren, zum Ausgleich. Der Ball kam vor das Weidaer Tor, plötzlich waren zwei Agaer frei und und Martin Schulze erzielte das 1:1 (18.). Aga setzte nach, Schulze verfehlte das kurze Eck nur knapp. Aber die Gäste gingen wieder in Führung. Ein weiter Schlag von Chris Ulrich in die aufgerückte Abwehr erreichte Böhme, dessen Heber über den harauslaufenden Lässig im Tor
einschlug- 1:2 (25.). Für den FC Thüringen vergab Rathmann in aussichtsreicher Position, wenig später war es wieder Patzer, der den Ball nicht im Tor unterbringen konnte. Für Aga schoss tretbar nach einer Ecke vorbei. Dann bediente Lange wiederum Böhme, dessen Volleyschuss entschärfte Daniel Lässig mit starker Parade. Leutloff schob den Ball am kurzen Eck vorbei, und kurz vor der Pause die nächste gute Abwehr von Lässig gegen Böhme, Henze hatte vorbereitet.

Kurz nach Wiederbeginn baute Weida die Führung aus, Patzer flankte und Patrick Leutloff köpfte den Ball unhaltbar in die lange Ecke- 1:3 (48.).Dann war es erneut der sehr stark haltende Lässig, der zum dritten Mal gegen Böhme Sieger blieb. Jetzt hatte der Spitzenreiter Glück, als ein Freistoß von Schulze an die Latte klatschte. Wenig später prallte das leder nach Weidaer Kombination im Strafraum zu Oliver Lange, der die Übersicht behielt und den vierten Weidaer treffer erzielte- 70. Noch einmal rettete Lässig gegen Böhme. Henze bediente Berger, aber wieder hielt der Agaer Torwart. In der Schlussminute der letzte Weidaer Schuss von Patzer über das Tor.

Kompliment an eine gut aufgelegte Agaer Mannschaft, die Weida stärker forderte, als so manch anderer Gegner in dieser Saison. Am Ende war es für die Osterburgstädter der 16. Saisonsieg, die 50- Punkte- Grenze wurde überschritten.

Aga: Lässig; Tretbar (54. Jozwiak), Kaiser, Zausch, Schönberg (68. Ziegengeist), Radziej, Schulze, Schramm, Froherz (83. Bräutigam), Wicher, Gottlieb

Weida: Ernst; Henze, Diepold, Ulrich, Rathmann (76. Kurz), Berger, Leutloff, Patzer, Wustrau (63. Görler), Böhme, Lange (74. Berthold

Torfolge: 0:1 Böhme (11.); 1:1 Schulze (18.); 1:2 Böhme (25.); 1:3 Leutloff (48.); 1:4 Lange (70.)

Schiedsrichter: Matthias Peckruhn (Altenburg- Nobitz)

Zuschauer: 45

Weida, den 20.03.2016 Volker Georgius

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar