STANKOWSKI SCHNÜRT DEN DOPFELPACK – Weida überholt Meuselwitz II In der Tabelle

STANKOWSKI SCHNÜRT DEN DOPFELPACK – Weida überholt Meuselwitz II In der Tabelle

Weida überholt Meuselwitz II In der Tabelle – FC Thüringen Weida – ZFC Meuselwitz II 3:o (2:0)

Im Spitzenspiel der Landesklasse Ost empfing der Tabellenvierte Weida den Dritten Meuselwitz II, Beide Teams hatten in der Vorwoche ihre Spiele gewonnen. Weida wollte mit einem Heimsieg den Verbandsligaabsteiger in der Tabelle überholen, was am Ende mit einem ungefährdeten 3:0- Erfolg auch gelang. Gegen die in der Abwehr nicht immer sicheren Gäste bestimmte der FC Thüringen die Partie. Schumanns langen Pass erlief Stankowski, der zog volley ab und traf das Außennetz. Dann verfehlte Nick Pohlands Heber nach Pass von Stankowski das Tor. Als Kolniskos Schuss geblockt wurde, retteten die Meuselwitzer nach dem folgenden Eckball wohl hinter der Torlinie, aber das Schiedsrichterteam aus Südthüringen ließ weiterlaufen. Der ZFC versuchte es mit weiten Schlägen nach vorn, konnte so die gut stehende Weidaer Abwehr aber nicht gefährden. Dolecek klärte gegen den heranstürmenden Gentzsch. Ein Handspiel der Meuselwitzer zog einen 25m- Freistoß nach sich, den Kai Schumann an die Querlatte knallte. Jetzt kam die Zeit des Weidaer Torjägers Markus Stankowski, der per Doppelpack seine Saisontreffer 6 und 7 erzielte. Marko Delic wurde rechts freigespielt, seinen Rückpass versenkte Stankowski zum 1:0. Nur zwei Minuten später war der Ex- Schleizer erneut erfolgreich. Nach Robin Pfeifers genau getretener Ecke stieg Stankowski am höchsten und köpfte ein. Kurz vor der Pause fast der Hattrick, aber der Schuss aus 22 Metern ging über das Tor.

In der ersten Hälfte des 2. Abschnittes tat sich nicht viel. Weida verwaltete den Vorsprung, die junge Meuselwitzer Mannschaft erreichte im Feldspiel Gleichwertigkeit, ohne aber Torgefahr auszustrahlen. Nach 68 Minuten der erste gefährliche Schuss des ZFC erneut von Philipp Gentzsch, aber Martin Dolecek faustete die Kugel zur Ecke. Wenig später das 3:0 für die Penzel- Elf, Marko Delic verschaffte sich mit einer schönen Drehung im Strafraum freie Schussbahn und traf mit einem technisch gekonnten Schlenzer ins Eck, Der Tabellendritte hatte einen schönen Freistoß von Kapitän Mirko Graf zu verzeichnen, aber erneut parierte Dolecek. Dann scheiterte wiederum Delic freistehend an Gästekeeper Mühlmann.

>>>>>>>>>>>> Die Bilder zum Spiel >>>>>>>>>>> Danke Thomas 

 

Ein klarer Sieg der Weidaer, die auf Rang 3 vorstießen und Meuselwitz in der Tabelle überholten. Die Gäste enttäuschten in Weida und strahlten fast keine Torgefahr aus. Der zweite hohe Sieg der Weidaer in Folge, den es nun am Sonnabend im Derby zuhause gegen Greiz zu veredeln gilt.

Weida: Dolecek; Diepold, Schumann, Kurz, Ulrich (67. Nitsch), Delic, Wanitschka (77. Gerold), Pfeifer, Kolnisko, Nick Pohland, Stankowski (85. Görler)

ZFC II: Mühlmann; Eiteljörge, Sippel, Gentzsch, Max Müller (46, Kämpfe), Nitzsche, Wegner, Petrick, Graf, Popelka, Schwarzer

Torfolge: 1:0; 2:0 Stankowski (37.; 39.); 3:0 Delic (72.)

Schiedsrichter: Stephan Reuter (Eisfeld)

Zuschauer: 90

Weida, den 20.10.2013, Volker Georgius

Kommentare

1379513 548934385178343 1083210911 n

Hinterlasse einen Kommentar