SG Weida II – Berga II 7:0

SG Weida II – Berga II 7:0

SG FC Thüringen Weida II – FSV Berga II  7:0 (4:0)

Das wichtigste war diesmal nicht das Fußballspiel, sondern die Spendenaktion für den ums Leben gekommenen langjährigen Bergaer Spieler.

116 Zuschauer waren nach Wünschendorf gekommen. Wie schon im Pokal gegen Eurotrink gelangen Philip Berthold vier Tore. Zunächst verwandelte er einen Foulelfmeter, dann unterlief den Bergaern ein Eigentor, ehe Berthold zum zweiten Mal erfolgreich war. Kurz vor der Pause setzte sich Berthold nach Doppelpass mit Pfeifer links durch, seine Eingabe verwertete Gabriel Oettel zum 4:0. Nach der Pause tat sich auch aufgrund der extremen Temperaturen eine halbe Stunde lang nicht viel. In der Schlussviertelstunde drehte der Gastgeber nochmal auf, Berthold gelang das 5:0. Einen Handelfmeter schoss Torwart Willi Bräunlich über das Tor. Martin Winter schloss ein Solo zum sechsten Treffer ab, der Ball prallte vom Innenpfosten ins Tor. Kurz vor dem Abpfiff war Philip Berthold zum vierten Mal erfolgreich.

Torfolge: 1:0 Berthold (5.; Foulelfmeter); 2:0 Rentzsch (13.; Selbsttor); 3:0 Berthold (15.); 4:0 Oettel (45.); 5:0 Berthold (73.); 6:0 Winter (87.); 7:0 Berthold (90.)

Schiedsrichter: Tobias Wolf (Gera)

Zuschauer: 116

Weida, den 28.08.2016 Volker Georgius

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar