SCHWERES AUSWÄRTSSPIEL IN GERABERG

SCHWERES AUSWÄRTSSPIEL IN GERABERG

Nach dem 0:5- Debakel gegen den neuen Tabellenführer Eintracht Eisenberg und der Aussprache am Dienstag hat die SG FC Thüringen Weida am Sonnabend 15.00 Uhr in Geraberg das nächste schwere Auswärtsspiel zu bestreiten. Gegner ist die wiedererstarkte Spielvereiningung Geratal, die mit 10 Punkten auf Platz 6 liegt. Nach der Rückkehr einiger Leistungsträger auf den grünen Rasen läuft es bei Geratal wieder, was der 3:2- Sieg bei Wismut Gera am letzten Spieltag beweist. David Thorwarth ist bester Torschütze der Gerataler. Er hat in vier Einsätzen bereits sechsmal getroffen.
Weida ist in dieser Begegnung krasser Außenseiter, liegt auf dem letzten Platz und wartet auf den ersten Saisonsieg. Aber auswärts lief es in dieser Saison oftmals besser als auf dem Roten Hügel, denkt man nur an die Pokalspiele in Stadtroda und Arnstadt oder die beiden Partien im Eichsfeld. Deshalb sollten die Weidaer unerschrocken und selbsbewusst ins Spiel gehen. Auch in Geraberg ist für die Elf von Trainer Rico Pellmann etwas möglich. Auf Ronny Kolnisko und Tobias Metzner wird der Coach in diesem Spiel wohl verzichten müssen.

Weida, den 03.10.2019                                                 
Volker Georgius

Kommentare