PUNKTETEILUNG GEGEN EHRENHAIN

PUNKTETEILUNG GEGEN EHRENHAIN

Tim Urban Doppeltorschütze für Weida

SG FC Thüringen Weida – SV 1879 Ehrenhain 2:2 (1:0)
Nach der 0:3- Niederlage am 1. Spieltag in Ehrenhain wollte Weida in
diesem wichtigen Spiel 12. gegen 13. den Spieß umdrehen. Die äußeren
Umstände trugen aber nicht zur Nervenberuhigung der Weidaer bei. In der
7. Minute prallten Szudra und Schumann in der Luft unglücklich und
schlimm mit den Köpfen zusammen. Lukas Szudra musste mit
Kieferverletzung vom Platz und ins Krankenhaus. Für ihn kam Max Wetzel.
Kai Schumann hielt mit Dieter Hoeneß Gedächtnisverband bis zur Halbzeit
durch, dann musste er auch ausgewechselt werden, es kam Matthias Henze.
Weidas Keeper Haase klärte nach langer Unterbrechung im Herauslaufen,
Syhre schoss sofort aus der Ferne, aber weit vorbei. Bei Weida lief
anfangs nicht viel zusammen, die Flanken in die Mitte wurden eine Beute
des großgewachsenen Torwart Sittel. Urban weckte Weida mit zwei Schüssen
auf, Sittel war auf dem Posten. In den letzten 15 Minuten der 1.
Halbzeit wurden die Weidaer Angriffe konstruktiver. Metzners Schuss
faustete Sittel ab, nach der Ecke klärte Knutas für Ehrenhain per Kopf.
Metzners Ecke köpfte Raffel auf den Kasten, aber nicht platziert genug.
In der 43. Minute dann doch noch die Weidaer Führung. Tobias Metzner
erkämpfte auf der rechten Seite den Ball, setzte sich bis zur Grundlinie
durch, nach seiner Eingabe schoss Tim Urban sofort und es stand 1:0. In
der langen Nachspielzeit schoss Kapitän Leutloff über das Ehrenhainer Tor.
Mit ihrer robusten Spielweise beeindruckten die Ehrenhainer Weida auch
nach der Pause. Viele Verletzungsunterbrechungen waren in der Partie zu
verzeichnen. Nicht jedes Foul wurde gepfiffen. Die erste Chance nach der
Pause hatte der bei den Gästen eingewechselte Hiller, schoss aber nicht
rechtzeitig. Wetzels Kopfball auf des Ehrenhainer Tor war zu
unplatziert. Haase musste gegen Zerrenner abwehren. Nach Kolniskos
Freistoß brachte Wetzel den Ball nicht über die Linie. Nach einer Stunde
glichen die Gäste aus, als Max Zerrenner mit Schrägschuss ins obere Eck
traf. Ehrenhain bekam nun Oberwasser. Haase musste im letzten Moment
retten. In der 72. Minute folgerichtig das 1:2, als Syhre erfolgreich
war. Vom Anstoß weg das 2:2, Urban zog aus 18 Metern ab, Sittel wurde
auf dem falschen Fuß erwischt. Weida wollte nun mehr, Seibts Schuss aufs
kurze Ecke wehrte Sittel ab. Leutloff köpfte in der Nachspielzeit nach
Metzners Freistoß neben das Tor.
Mit dem erstrebten drei Punkten wurde es für Weida nichts, aber durch
das 2:2 blieb der Abstand von zwei Punkten auf Ehrenhain erhalten.
Weida: Haase; Schumann (46. Henze); Raffel, Kolnisko, Leutloff,
Oxenfart, Metzner, Szudra (8. Wetzel, 84. Görler), Seibt, Nick Pohland,
Urban
Ehrenhain: Sittel; Al- Eraidi, Müller, Knutas, Himstedt, Syhre, Manuel
Bethke (35. Döring), Korent (46. Hiller), Lutz, Zerrenner, Cerny
Torfolge: 1:0 Urban (43.); 1:1 Zerrenner (62.); 1:2 Syhre (72.); 2:2 Urban (73.)
Schiedsrichter: Anne- Kathrin Steudemann (Gera)
Zuschauer: 90 auf dem Weidaer Kunstrasen

Text: Volker Georgius
Bild: Thomas Gorlt

Kommentare