NEUN WEIDAER TORE IN STEINSDORF

NEUN WEIDAER TORE IN STEINSDORF

Gastgeber vermeidet zweistellige Niederlage, SG Blau- Weiss 90 Steinsdorf – FC Thüringen Weida 2:9 (2:5)

50 Zuschauer sahen in Steinsdorf ein interessantes und torreiches Spiel, in dem der drei Klassen tiefer spielende Gastgeber zumindest in der 1. Halbzeit einiges entgegenzusetzen hatte und auch zwei Tore erzielte. Weida hatte durch Kolnisko per Kopf die erste Chance, der erste Treffer gelang aber Steinsdorf. Nach einem groben Weidaer Abwehrfehler traf Sebastian Borchardt und ließ dem im Weidaer Tor stehenden Feldspieler Sebastian Görler kein Chance. Torwart Hendrik Penzel hatte sich am gleichen Tag beim FC Thüringen abgemeldet. Weida drehte nun auf, Heier traf mit abgefälschtem Schuss die Querlatte. Nach einer Viertelstunde der Ausgleich Stankowski flankte auf Heier, der nur noch einzunicken brauchte. Im Minutentakt nun weitere Treffer für Weida. Schiedsrichter Manfred Malinka zeigte nach einem Foul im Strafraum auf den Punkt. Kai Schumann verwandelte den Elfmeter. Markus Stankowski erzielte den dritten Treffer. Wenig später gelang Sebastian Kreßner für die Blau- Weißen der Anschlusstreffer. Zugang Patrick Hein konnte mit zwei Toren den Halbzeitstand von 5:2 für Weida sicherstellen.

Nach Wiederbeginn traf Bastian Helm für den FC Thüringen die Querlatte. Philipp Müler schob nach einer Kombination zum sechsten Tor ein. Der ebenfalls aus Gera gekommene Dominik Klammt schloss ein Solo zum 7:2 für Weida ab. Nachdem Schumann erneut die Latte getroffen hatte, rückte Steinsdorfs Torwart Rico launisch immer mehr in den Mittelpunkt. Er wehrte gegen Helm und Pfeifer mit guten Paraden ab, ehe Stankowski an den Pfosten köpfte. Dann kam Stankowski nach einer weiten Flanke an den Ball und erzielte seinen zweiten Treffer. Erneut war es Immisch, der gegen Diepold und Stankowski Glanzparaden zeigte. Das neunte Tor gelang Robin Pfeifer zum Endstand, Die Steinsdorfer konnten somit eine zweistellige Niederlage gerade noch verhindern.

Weida spielt am Sonnabend beim FSV Zwickau II und am Sonntag in Hohenölsen gegen den TSV Westvororte und muss sich nun auf Torwartsuche begeben !!!!!!!!!!

Steinsdorf: Immisch, Häckel, Mahler (76. Gerner), Oliver Engelbrecht (67. Fuchs), Jugl- Patzer, Wustrau (83. Martinez), Tobias Borchardt, Fuchs (37, Martinez, 71. Daniel Hein), Siege, Kreßner, Sebastian Borchardt (54. Friser)

Weida: Görler; Diepold, Schumann, Klammt, Helm (77. Windolf), Müller, Kolnisko (64. Geiss), Patrick Hein, Pfeifer, Stankowski, Heier

Torfolge: 1:0 Seabastian Borchardt (7) 1:1 Heier (16.); 1:2 Schumann (17.; Foulelfmeter); 1;3 Stankowski (20.); 2:3 Kreßner (24.); 2:4; 2:5 Hein (26.{ 32.); 2:6 Müller (56.); 2:7 Klammt (58.); 2:8 Stankowski (70.); 2:9 Pfeifer (87.)

Schiedsrichter: Manfred Malinka (Gera)

Zuschauer: 50

Volker Georgius, Weida, den 19.07.2012

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar