Manuel Wustrau trifft für Weida

Manuel Wustrau trifft für Weida

GUTKLASSIGES TESTSPIEL KNAPP VERLOREN

SV Blau- Weiß Zorbau – FC Thüringen Weida  2:1 (0:1)

Das geplante Vorbereitungsspiel gegen Rodatal Zöllnitz musste nach der Absage der Zöllnitzer gestrichen werden. Stattdessen trat der FC Thüringen Weida kurzfristig beim SV Blau- Weiß Zorbau an. Zorbau liegt in der Landesliga Sachsen- Anhalt – entspricht Landesklasse Thüringen- auf einem guten 3. Platz noch vor Weißenfels und Zeitz. Die Zorbauer sollten am Sonnabend zum Nachholederby nach Weißenfels fahren, was aber ebenfalls ausfiel.

In der Anfangsviertel stunde hatte der Gastgeber auf dem Kunstrasenplatz Vorteile. Chris Ulrich rettete vor den einschussbereiten Zorbauern. Dann steigerte sich Weida, in der 15. Minute flankte Frank Berger und Hendrik Pohland traf per Kopfball die Lattenunterkante. Danach schaltete sich Oliver Lange in ein Fehlabspiel der Zorbauer ein, Pohland verpasste seine Flanke um Haaresbreite. Für Blau- Weiß schoss Richter vorbei, Rathmann musste im letzten Moment retten. Mitte der 1. Halbzeit ging Weida in Führung. Hendrik Pohlands Scharfschuss wurde mit Lange vom eigenen Spieler geblockt, aber Manuel Wustrau- derzeit in guter Form- versenkte den Nachschuss- 0:1 (22.). Für Zorbau jagte Palme einen Scharfschuss aus spitzem Winkel über das Tor, Freudenbergs Versuch wurde zur Ecke geblockt.

In die 2. Halbzeit startete der Gastgeber gedankenschnellerund drehte die Partie innerhalb von 5 Minuten. Zunächst versenkte Andreas Richter eine Eingabe von rechts hoch ins Eck- 1:1 (47.). Dann wurde Kevin Haschke- in der 1. Halbzeit noch im Zorbauer Tor- von Richter völlig freigespielt und sorgte für die Führung- 2:1 (51.). Der Gastgeber war nun feldüberlegen, Löser schoss vorbei. Torwart Penzel rettete zweimal gegen Haschke, Baudisch traf die Querlatte des Weidaer Tores. Nach einem Kopfball vom nach der Pause ins Spiel gekommenen Trainer Maik Kunze rettete Dominik Kurz auf der Torlinie. Weida meldete sich zurück, Kurz und Berger schossen über das Tor. Eine große Chance hatte Savanha für Zorbau, verfehlte aber den Kasten. Savanha bereitete für Kunze vor, der den Ball mit dem Kopf nicht richtig traf. Penzel klärte gegen Baudisch und in der Schlussminute fast noch der Ausgleich, aber Mirko Patzer schoss aus guter Position am langen Eck flach vorbei.

Ein gutklassiges, schnelles und faires Testspiel, das beiden Trainern Aufschluss für die am kommenden Wochenende beginnenden Punktspiele brachte. Zorbau mit fünf Vertragsamateuren im Aufgebot war ein sehr leistungsstarker Kontrahent.

Zorbau: Haschke; Aguocha, Schöps, Dillgen, Proschwitz, Palme, Baudisch, Richter, Löser, Lerchl, Freudenberg (Kunze, Göhring, Savanha)

Weida: Penzel (86. Ernst); Rathmann, Diepold, Ulrich, Görler (46. Kurz), Berger, Wustrau, Henze, Lange, Patzer, Pohland (55. Berthold)

Torfolge: 0:1 Wustrau (22.); 1:1 Richter (47.); 2:1 Haschke (51.)

Schiedsrichter: Eric- Dominic Weisbach (Halle)

Weida, den 21.02.2016 Volker Georgius

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar