KNAPPER WEIDAER SIEG IM ERSTEN TEST

KNAPPER WEIDAER SIEG IM ERSTEN TEST

Tim Urban schießt das Tor des Tages

SG FC Thüringen Weida – SC Blau- Weiß 90 Neustadt   1:0 (0:0)
Die erste Trainingswoche beendet die Weidaer Mannschaft mit einem dreitägigen Trainingslager in heimischen Gefilden. Nach zwei Einheiten am Sonnabend vormittag empfing das Team des neuen Trainers David Kwiatkowski den Tabellenführer der Landesklasse 1 SV Blau- Weiß 90 Neustadt auf dem Weidaer Kunstrasen. Bei den Weidaern war mit dem 18- jährigen Robert Müller ein Zugang im Spiel, der vom Kreisligisten Langenwetzendorf kam. Weidas Jüngster, mit laufstarker Leitung, hatte auch die erste Tormöglichkeit, schoss aber von halblinks am langen Pfosten vorbei. Die Neustädter mit dem ehemaligen Weidaer Coach Rene Grüttner als Trainer erwiesen sich wie erwartet als starker Kontrahent und hatten zunächst vor allem durch Badermann gute Chancen. Dreimal wehrte Christoph Haase, 2018 von Neustadt nach Weida gekommen, die Schüsse des Neustädters ab. Dazwischen ein Weidaer Freistoß von Christopher  Lätz, den Kapitän Leutloff bedrängt über das Tor köpfte.
Noch in der gleichen Minute zog Mihov von der Strafraumgrenze ab, Torwart Naujoks wehrte auf der Linie ab. Im Weidaer Dauerregen endete die 1. Halbzeit damit torlos.
Nach der Pause erneut gute Paraden von Haase gegen Seidel und Bursuc.
Aber dann übernahmen die Weidaer, bei denen man aufgrund des harten Trainingsprogramms einen Leistungsabafall vermutet hatte, das Kommando.
Nach Mihovs Flanke hatte Urban eine sehr gute Schusschance, aber der Neustädter Keeper lenkte den Ball noch an den Pfosten. Die fällige Lätz- Ecke köpfte Urban an die Lattenunterkante, zweimal Alu innerhalb einer Minute. Mitte der 2. Halbzeit steckte Leutloff auf Tim Urban durch, der den Ball gekonnt am Torhüter vorbei ins Netz schob. Weida führte und hatte sofort die nächste Riesenchance, Metzner scheiterte am Schlussmann der Gäste. Auf der anderen Seite war es wieder Haase, der gegen Opel klärte. Dann gelang Robert Müller ein weiterer Treffer, aber die Abseitsfahne war oben, es blieb beim 1:0. Neustadt wollte den Ausgleich, aber der stark haltende Haase war gegen Boualem und Kapitän Engler auf dem Posten.
Aufgrund der guten 2. Halbzeit hatte sich Weida am Ende den Sieg verdient. Trainer Kwiatkowski konnte mit dem ersten Test zufrieden sein, zumal Blau- Weiß stark degegenhielt und bei Weida aufgrund noch fehlender Spieler keine Wechselalternativen vorhanden waren. Nächster Test ist am Mittwoch, 19.00 Uhr beim SV Schmölln.

Weida: Haase, Hodek, Schumann, Zausch, Leutloff, Lätz, Metzner, Mihov, Müller, Pohland, Urban

Neustadt: Naujoks; Talabidi, Käpnick, Meyer, Bursuc, Köhler, Cypionka,
Engler, Badermann, Grau, Seidel     ; Opel, Kern, Grimm, Boualem, Töpel

Tor: 1:0 Urban (67.)
Schiedsrichter: Michael Geiler (Langenwetzendorf)

Weida, den 02.02.2020 Volker Georgius

Kommentare