KLARER SIEG GEGEN TABELLENNACHBARN

KLARER SIEG GEGEN TABELLENNACHBARN

Weida seit 45 Pflichtspielen ungeschlagen.

SG FC Thüringen Weida – SV 09 Arnstadt  3:0 (2:0)

Mit dem SV 09 Arnstadt gastierte der Tabellennachbar der SG FC Thüringen Weida auf dem Roten Hügel. Weida mit 11 Punkten auf Platz 4, Arnstadt Fünfter mit 10 Zählern. Die von Thomas Giehl trainierten Arnstädter hatten in den letzten beiden Spielen aufhorchen lassen, gewannen sowohl bei Schott II als auch zuhause gegen Bad Blankenburg mit 5:0.

Beiden Teams merkte man zunächst den Respekt voreinander an. In der ersten Viertelstunde tat sich in den Strafräumen nicht viel. Der Freistoß von Maulhardt für die Gäste landete in der Weidaer Mauer. Auf der anderen Seite flankte Böhme, der Kopfball von Nick Pohland wurde eine leichte Beute von Torwart Apel. Dann fast die Führung der 09er. Machts hatte sich durchgesetzt, spielte noch Torwart Penzel aus, kam zum Schuss, aber Chris Ulrich rettete auf der Torlinie. Wenig später wurde Christian Gerold, der immer wieder über die linke Seite kam, im Strafraum gefoult, als er einen Gegner ausspielen wollte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Kapitän Robert Böhme sicher zum 1:0 (21.). Nicht einmal 10 Minuten später legte der FC Thüringen nach. Oliver Lange flankte, Nick Pohland nahm den Ball volley und kanonierte ein- 2:0 (29.). In Minute 39 scheiterte Lange am herauslaufenden Torwart, verletzte sich dabei und wurde durch Philip Berthold ersetzt. Im Gegenzug schoss Florian Müller für Arnstadt knapp drüber. Nun eine gute Gelegenheit für N. Pohland, der nach Gerolds Flanke vorbei köpfte.

Nach der Pause rettete zunächst Weidas Innenverteidiger Matthias Henze, als sich Arnstadts bester Torschütze Lukas Scheuring rechts durchgestzt hatte. Dann ein Freistoß von Patrick Leutloff von der Mittellinie über den zu weit vor dem Tor postierten Apel auf das Tornetz. Mitte der 2. Halbzeit erneut ein schnell ausgeführter Leutloff- Freistoß an der Mauer vorbei. Den erlief Gerold und erzielte per Flachschuss das 3:0 und damit die endgültige Entscheidung. Arnstadt hatte noch einen Fernschuss von Kah zu bieten, der das Tor knapp verfehlte. Bei Pohlands Eingabe entlang der Torlinie war kein Abnehmer da. Die Gäste mussten kurz vor Schluss noch eine Gelb- Rote Karte hinnehmen, die der erst 10 Minuten vorher eingewechselte Oleksandr Bilous sah (89.).

Eine geschlossene Mannschaftsleistung der Weidaer, die mit dem Tabellennachbarn weniger Schwierigkeiten hatten als befürchtet. Arnstadt war zwar kampfstark, scheiterte aber ansonsten an der starken Weidaer Gegenwehr. Auch im 6. Punktspiel blieb Aufsteiger Weida ungeschlagen und ist damit in 45 Pflichtspielen – 36 Punkt- und 9 Pokalspiele-ohne Niederlage. Die schweren Spiele kommen aber erst noch, so am Sonnabend in Bad Lobenstein. Die Mannschaft widmete den 3:0- Sieg dem am Freitag operierten Tom Diepold, gute Besserung.

Weida: Penzel; Schumann, Ulrich, Henze, Kolnisko (66. Kurz), Berger, Leutloff, Böhme, Nick Pohland, Gerold (75. Theileis), Lange (41. Berthold)

Arnstadt: Apel; Eger, Kah, Dahms, Egerling (78. Bilous- 89. GRK), Scheuring, Machts, Schimmel, Maulhardt (46. Räder), Müller, Hoffmann

Torfolge: 1:0 Böhme (21.; Foulelfmeter); 2:0 Nick Pohland (29.); 3:0 Gerold (63.)

Schiedsrichter: Steffen Läsker (Wünschendorf)

Zuschauer: 85

 

Weida, den 25.09.2016 Volker Georgius

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar