HOHE NIEDERLAGE NACH HALBZEITFÜHRUNG

HOHE NIEDERLAGE NACH HALBZEITFÜHRUNG

SG VfR Bad Lobenstein – FC Thüringen Weida  5:1 (0:1)

Im ersten Vorbereitungsspiel nach der Winterpause trat der FC Thüringen Weida beim Tabellenzweiten der Landesklasse Ost SG VfR Bad Lobenstein auf dem Bad Lobensteiner Kunstrasenplatz an. Der FC Thüringen spielte erstmals mit dem nach Weida zurückgekehrten Patrick Leutloff, der auch schon bei Viktoria Berlin aktiv war. In der 1. Halbzeit war Weida die klar bessere Mannschaft. Schon nach 30 Sekunden der erste Schuss von Lukas Szudra, den Torwart Kessel zur Ecke lenkte. Auch Szudras Freistoß in der 3. Minute wehrte Kessel ab. Der Gastgeber war in der 1. Halbzeit nur einmal gefährlich, als Hölzel über das Tor schoss. Nach einer gensuen Ecke von Chris Ulrich köpfte Hendrik Pohland aus 10 Metern zur Weidaer Führung ein- 0:1 (19.). Ulrichs Freistoß ging über das tor des Gastgebers. Ein Solo der Weidaer aus der Innenverteidigung hätte fast den zweiten Treffer gebracht. So musste Bad Lobenstein zur Halbzeit froh sein, dass es nur 1:0 für Weida stand.

Nach der Pause drehte sich das Spiel total. Durch den schnellen Ausgleich und vier Weidaer Spielerwechsel kam der VfR besser in die Partie. Ein Querschläger der Weidaer im eigenen Strafraum brachte Röppischer in Schussposition, der von der Strafraumgrenze das 1:1 markierte. 6 Minuten später war Röppischer wieder erfolgreich. Vorausgegangen war ein Pass in die Tiefe und ein Pfostenschuss von Linke- 2:1 (53.). Leutloffs Schuss wurde zur Ecke gelenkt, Görler setzte sich an der Grundlinie durch, aber kam nicht zum Abschluss. Ein Freistoß von Kolb fast von der Mittellinie senkte sich mit Windunterstützung über den zu weit vor seinem Tor postierten gerade eingewechselten Michael Ernst in die Maschen- 3:1 (73.). Die eine Klasse höher spielenden Bad Lobensteiner bekamen un Aufwind, bei Wind ging die Ordnung zunehmend verloren, die Zweikämpfe wurden nicht mehr angenommen. So erzielte der Gastgeber zwei weitere Treffer. Linke setzte sich links durch, Sebastian Mai vollendete. In der Schlussminute war es erneut Mai, derzeitig Zweiter in der torschützenliste der Landesklasse Ost, der zum 5:1- Endstand traf.

Ein unerklärlicher Leistungsabfall der Weidaer nach der Pause nach sehr starker 1. Halbzeit. Nach nur einer Trainingseinheit eine hohe Niederlage der Osterburgstädter.

SG VfR: Kessel (46. Steinbach); Gergert, Röppischer, Müller, Köcher, Zwicker (65. Eckert), Hölzel (75. Wehde), Hennemeier, Kolb, Linke, Mai

Weida: Penzel (70. Ernst); Rathmann (46. Kurz), Henze, Ulrich, Görler (46. Berthold), Theileis (70. Rathmann), Wustrau (56. Wanitschka), Leutloff, Lange, Szudra (70. Görler), Pohland

Torfolge: 0:1 Pohland (19.); 1:1; 2:1 Röppischer (47.; 53.); 3:1 Kolb (73.); 4:1; 5:1 Mai (78.; 90.)

Schiedsrichter: Toni Paull (Hirschberg) / Foto: Th. Gorlt

 

Weida, den 31.01.2016 Volker Georgius

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar