FÜNF WEIDAER TORE IN DER 1. HALBZET

FÜNF WEIDAER TORE IN DER 1. HALBZET

SG FC Thüringen Weida – SG Eurotrink Kickers Gera  6:2 (5:0) Nachdem der Test in Schmölln am Mittwoch wegen Absage des Gastgebers ausgefallen war, empfing die SG Weida/ Wünschendorf am Sonnabend den Aufsteiger zur Kreisoberliga Eurotrink Kickers Gera. Die Geraer liegen nach Abschluss der 1. Halbserie auf einem sehr guten 5. Platz, hatten aber dem Weidaer Blitzstart nichts entgegenzusetzen. Nach 11 Minuten stand es 3:0 für den Gastgeber. Tim Urban eröffnete den Torreigen. Er wurde in der Mitte freigespielt und vollendete gekonnt. Einen schweren Abspielfehler des Eurotrink- Torhüters nutzte Domenic Knoll fast mühelos zum 2:0. Kapitän Patrick Leutloff erzielte den dritten Treffer mit einem platzierten Flachschuss ins lange Eck. 10 Minuten später das 4:0, Urban setzte sich auf der linken Seite durch, seine Eingabe lenkte Max Wetzel in die Maschen. Nach einer guten halben Stunde überwand Kerzig seinen herausgelaufenen Torwart per Kopf. Das Eigentor war der fünfte Treffer für den FC Thüringen.
Nach der Pause verflachte die Begegnung etwas, Weida schaltete einen Gang zurück und Eurotrink kam durch einen von Kapitän Scherzer verwandelten Foulelfmeter zum 5:1. Knoll traf nach Solo das Außennetz, Urban stellte mit seinem zweiten Tor den alten Abstand wieder her. Zur Pause rückte Michael Ernst für Haase ins Weidaer Tor, in der 57. Minute kamen Schnelle und Müller für Metzner und Emson. Der Gast hatte den zweiten Treffer vor den Füßen, aber zweimal rettete Ernst und dann Metzner auf der Linie. Torhüter Drechsel verhinderte gegen Leutloff und Urban einen noch höheren Rückstand. Das letzte Tor gelang dann Eurotrink kurz vor dem Abpfiff mit einem Heber fast von der Mittellinie durch Robin Fleischer.
Bei Weida war der aus Martinroda gekommene Glenn- Emilian Emson erstmals im Einsatz. Vor allem in der 1. Halbzeit gefiel der FC Thüringen mit schnellen und schönen Kombinationen. Am Freitag abend 19 Uhr gastiert der FSV Schleiz auf dem Weidaer Kunstrasen und Weida wird wohl dann stärker gefordert werden.

Weida: Haase (46. Ernst); Metzner (57. Schnelle), Emson (57. Müller), Zausch, Mihov, Leutloff, Hodek, Oxenfart, Knoll, Urban, Wetzel

Eurotrink: Drechsel; Tobias Schramm, Hacke, Jozwiak, Scherzer, Kampe, Lukas Schramm, Löffler, Heinicke, Robin Fleischer, Altheide ; Morcinietz, Kerzig, Weise

Torfolge: 1:0 Urban (2.); 2:0 Knoll (4.); 3:0 Leutloff (11.); 4:0 Wetzel (21.); 5:0 Kerzig (32.; Selbsttor); 5:1 Scherzer (49.; Foulelfmeter);
6:1 Urban (53.); 6:2 Robin Fleischer (89.)
Schiedsrichter: Dominique Voigt (Gera) Zuschauer: 35

Weida, den 09.02.2020            Volker Georgius

Kommentare