Frühlings-Bambini-Turnier in Triptis – Beim ersten Mal gleich ins Kleine Finale

Frühlings-Bambini-Turnier in Triptis – Beim ersten Mal gleich ins Kleine Finale

Nur einen Tag nach ihrer Vereinsaufnahme beteiligten sich die Weida-Bambini am Frühlingsturnier des SV Grün-Weiß Triptis und kehrten von der ersten Teilnahme an einem Turnier auf Kleinfeld mit einem tollen vierten Platz unter zehn Mannschaften nach Weida zurück.

Schon in der Umkleide in Triptis gabs das erste Problem: Die Spielkleidung reichte bei Weida nicht, soviele Kinder waren da. Kurzerhand spielte Toni Pabst im Trainingsanzug das Turnier und Nick Glaser ging später bei einer kurzfristig gebildeten zweiten Mannschaft ins Tor – es passte alles wieder. Ins Turnier startete Weida mit einem 1:2 gegen Zeulenroda. Nils Glaser hatte das 1:2 geschafft, mehr gelang nicht. Es war ja das allererste Spiel im Freien für die Weidschen. Gegen Gastgeber Triptis gelang schon mehr. Ein Eigentor, sowie Moritz Götzes und Nils Glasers Tore führten zum 3:0-Erfolg. Auch gegen Lusan waren die Beiden erfolgreich, Weida gewann 2:0. Da Bodelwitz nicht angereist war, wurde aus der Vielzahl der Weidaer Spieler eine „Zweite“ gebildet, die nun gegen ihre Erste ran musste. Mit einem 0:1 (Tor: Götze) schlug sich das Reserveteam sehr achtbar. Auch, weil Nick Glaser, wie auf der anderen Seite Marian Frank, klasse hielt. Zuvor war Weidas Zweite mit 0:7 gegen Triptis und 0:6 gegen Zeulenroda unter die Räder gekommen. Gegen Lusan gelang durch ein Tor von Moritz Luft ein 1:1.

Im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger Wismut Gera machte sich dann bemerkbar, dass beide Weida-Teams ohne Wechsler gespielt hatten. 0:4 unterlagen die gelb-gekleideten Weidaer, wie im Kleinen Finale gegen Zeulenroda, da aber 1:4. Aber bei der ersten Teilnahme an einem Turnier im Freien gleich ins Kleine Finale einzuziehen, war schon aller Ehren wert. Auch, dass die beiden Weidaer Torhüter Marian Frank und Nick Glaser zu den Besten des Turniers gehörten. Um Platz neun gegen Lusan hatte Tom Theilig 20 Sekunden vor Schluss für das 1:1 gesorgt, sodass es ins 8-m-Schießen gegen die Triptiser Mädchen ging. Weida II siegte 2:0 und wurde Neunter.

Schade, dass das ansonsten gut gestaltete Turnier unnötig mit vielen Pausen in die Länge gezogen wurde.

Weida I: Marian Frank – Moritz Götze, Toni Pabst, Richard Graba, Nils Glaser, Oskar Weigelt.

Weida II: Nick Glaser – Collin Seidel, Moritz Luft, Paul Künnert, Tom Theilig, Lian-Gabriel Lehmann.

 MG 2664

 MG 2715

{jcomments on}

Kommentare

MG 2988 MG 2664 MG 2715

Hinterlasse einen Kommentar