FRANK BERGER SETZT DEN SCHLUSSPUNKT

FRANK BERGER SETZT DEN SCHLUSSPUNKT

Saisonabschlussspiel: SG Union Isserstedt – Wirth und Freunde   4:4 (2:3)

Zum 70- jährigen Bestehen der SG Union Isserstedt gastierte eine von Trainer Thomas Wirth zusammengestellte Mannschaft mit Spielern aus Jena und Weida beim Aufsteiger zur Kreisoberliga auf dem Isserstedter Waldsportplatz. Isserstedt hatte mit Spielertrainer Michael Seibeck, 85 Spiele und 4 Tore für Weida in der Landesliga, den Aufstieg geschafft.

Schon kurz nach dem Anstoß lenkte der Torwart des Gastgebers Hendrik Pohlands Schuss zur Ecke. In der 10. Minute gelang Bruder Nick Pohland mit einem platzierten 18m- Schuss die Führung für das Wirth- Team. Severin Wipf traf den Pfosten. Nachdem Heydenreich an der Latte gescheitert war, versenkte Tibor Schumacher den Abpraller zum zweiten Tor für die Gäste. Nach einer zu kurzen Rückgabe auf Weidas neuen Torwart Christoph Haase gelang Isserstedt der Anschlusstreffer. Hendrik Pohland traf den Pfosten. 10 Minuten vor der Pause glichen die Isserstedter zum 2:2 aus. Heydenreichs Heber landete an der Latte des Union- Tores. Fast mit dem Pausenpfiff ging der Gast wieder in Führung, als Hendrik Pohland Schlegels Ecke einköpfte.

Nach der Pause dominierte zunächst Isserstedt. Haase verhinderte das 3:3, war aber beim nächsten Angriff machtlos. Nach einer Stunde gingen die Isserstedter erstmals in Führung. Durch die vielen Wechsel ging der Spielfluss bei der Wirth- Mannschaft etwas verloren. Schlegel schoss aus 16 Metern über das Union- Tor. Den Schlusspunkt zum leistungsgerechten 4:4- Endstand setzte Frank Berger, der nach H. Pohlands Vorarbeit per Direktschuss zum Erfolg kam.

Es war kein offizielles Spiel. Der Spaß stand im Vordergrund, aber es war ein sehr gelungener Saisonabschluss.

Wirth und Freunde: Haase; Schumacher, Löffler, Strobl, Tauch, Krieg, Jecke, Heydenreich, Wipf, Nick Pohland, Hendrik Pohland  , Unger, Gaube, Berger, Schlegel, Butters, Müller, Rathmann

Torfolge: 0:1 Nick Pohland (10.); 0:2 Schumacher (16.); 1:2 (18.); 2:2 (36.); 2:3 Hendik Pohland (45.); 3:3 (52.); 4:3 (58.); 4:4 Frank Berger (82.)

 

Weida, den 23.06.2018 Volker Georgius

Kommentare