DRITTER WEIDAER AUSWÄRTSSIEG

DRITTER WEIDAER AUSWÄRTSSIEG

Zwei Jagupov- Tore in Ehrenhain

SV 1879 Ehrenhain – SG FC Thüringen Weida   0:2 (0:1)

Die Spiele zwischen Ehrenhain und Weida in der Landesklasse liegen mehrere Jahre zurück. Nun gastierte Weida in der Thüringenliga in Ehrenhain. Der Gastgeber lag mit nur 6 Punkten auf Abstiegsplatz 15 und hatte mit nur 7 die wenigsten Tore geschossen.

Vom Anpfiff an diktierte Weida das Spielgeschehen. Es dauerte 12 Minuten bis zur ersten Tormöglichkeit, als Jagupov das Außennetz traf. Beim nächsten Angriff ein scharfer Schuss von Weidas Sturmspitze Oliver Lange, den Torwart Sittel abfausten konnte. Nach Foul an Jagupov gab es Freistoß von Linksaußen, den Szudra ausführte, aber der Ehrenhainer Torwart hielt. Nach 20 Minuten war es dann soweit, ein Ehrenhainer Verteidiger verfehlte den Ball, Jegor Jagupov lief durch und traf aus spitzem Winkel hoch ins Toreck, ein Klasse- Treffer zum 0:1. Nach einer halben Stunde ein Schumann- Schuss am Tor vorbei nach schönem Angriff über Jagupov und Szudra. Ein raum öffnender Pass von Leutloff erreichte Jagupov, dessen Heber aber diesmal das Tor verfehlte. Kurz vor der Pause wiederum Foul an Jagupov und Freistoß von Szudra, aber Sittel wehrte erneut ab. Ehrenhain brachte im Vorwärtsgang nichts Zustande, einen Freistoß konnte Patrick Leutloff per Kopf zur Ecke lenken.

Fünf Minuten nach Wiederbeginn wurde Jagupov mit kurzem Pass freigespielt, lief aufs Tor zu und vollendete gekonnt zum 0:2. Es war sein 11. Saisontreffer, damit verteidigte er die Führung in  der Torschützenliste der Thüringenliga. Leutloffs 20 m- Schuss wurde zur Ecke abgefälscht. Dann rettete Ehrenhains starker Keeper Andre Sittel gegen Jagupov nach dessen Solo vorbei an drei Gegenspielern. Wieder wehrte Sittel ab, als Dimo Raffel Ronny Kolnisko steil geschickt hatte. Weida hätte nach weiteren guten Tormöglichkeiten noch höher gewinnen können. Der Gastgeber konnte sich im ganzen Spiel nicht eine einzige hochkarätige Torchance erarbeiten. In der Schlussminute klärte Tom Diepold gegen den anstürmenden Platzbesitzer. Für den SV blieb es deshalb bei den mageren bisher erzielten 7 Treffern.

Weida hat nach dem dritten Auswärtssieg nun schon 15 Punkte auf dem Konto und fährt am Dienstag gestärkt zum Nachholespiel beim FC An der Fahner Höhe nach Dachwig.

Ehrenhain: Sittel; Schmidt, Himstedt, Döring, Rentzsch, Bethke, Neumaier, Richter (59. Golovko), Dolezal, Lutz, Lehmann

Weida: Penzel; Schumann (76. Görler); Diepold, Raffel, Ulrich, Leutloff, Lippold, Kolnisko (82. Hörnig), Szudra, Jagupov, Oliver Lange

Torfolge: 0:1; 0:2 Jagupov (20., 50.)

Schiedsrichter: Christopher Jänike (Jena)

Zuschauer: 112

 

Weida, den 28.10.2017 Volker Georgius / Foto: Th. Gorlt

Kommentare