Testspiel: DREI WEIDAER TORE IN ACHT MINUTEN – Doppelpack von Markus Stankowski

Testspiel: DREI WEIDAER TORE IN ACHT MINUTEN – Doppelpack von Markus Stankowski

TSV Gera Westvororte – FC Thüringen Weida 1:4 (0:1)

Vier Nachholspiele muss der FC Thüringen Weida nun schon austragen Für die 2. Halbserie steht ein Mammutprogramm bevor. Für die ausgefallene Partie beim SV Roschütz spielte Weida auf dem Kunstrasen in Heinrichsgrün gegen Kreisoberligaspitzenreiter TSV Westvororte. Gegen die tiefstehenden Randgeraer übernahm Weida sofort die Initiative. Pfeifers Schuss nach Ecke von Hein hielt Torwart Voigt. Dann wurde Nick Pohland kurz vor der Strafraumgrenze durch ein Foul gestoppt. Görler schoss nach Zuspiel von Pfeifer am Tor vorbei. In der 27. Minute wird Ronny Kolnisko im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter versenkte Kai Schumann, zur Weidaer Führung. Nach einer halben Stunde kam Westvororte auf, Gerold schoss drüber und Dörlitz mit Freistoß neben das Tor. Für Weida köpfte Pohland nach Freistoß von Wolfersdorf knapp vorbei. Kurz vor der Pause ein schöner Angriff des FC Thüringen. Kolnisko flankte, aber zwei Versuche von Sebastian Görler fanden den Weg ins Tor nicht.

In der 2. Halbzeit zunächst ein Freistoß von Luft für Westvororte, der zur Ecke abgefälscht wurde. Den nächsten Schuss von Luft aufs kurze Eck hielt Torwart Martin Dolecek. Ab der 70. Minute drehte Weida auf und entschied das Spiel mit drei Treffern innerhalb von acht Minuten. Eine schöne Flanke von Patrick Hein beförderte Markus Stankowski aus Nahdistanz über die Linie. Wenig später bereitete Pohland mit Doppelpass vor und erneut traf Stankowski gegen die Laufrichtung von Torwart Wolf. Der zur Pause eingewechselte Jan Wanitschka verwandelte dann einen Handelfmeter zum zwischenzeitlichen 4:0. Eine Nachlässigkeit in der Weidaer Abwehr nutzte Philipp Helbig zum einzigen Tor für den TSV.

Weida blieb auch im sechsten Vorbereitungsspiel ungeschlagen – 3 Siege, 3 Unentschieden- und hofft nun an kommenden Wochenende endlich auf ein Punktspiel. Gegner ist am Sonnabend, 14.00 Uhr auf dem Roten Hügel die SG 1. FC/ Chemie Greiz zum Kreisderby.

Weida: Dolecek (79. Rauh); Diepold, Schumann, Ulrich (65. Schöppe), Görler (65. Klammt), Wolfersdorf, Kolnisko, Pfeifer (46. Stankowski), Klammt (46. Wanitschka), Hein (79. Geiß), Pohland

Torfolge: 0:1 Schumann (27; Foulelfmeter); 0:2; 0:3 Stankowski (72,; 76.); 0:4 Jan Wanitschka (79.; Handelfmeter) ; 1:4 Helbig (86.)

Schiedsrichter: Tobias Hohberg (Gera)

Weida, den 03.03.3013 , Volker Georgius

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar