D 1-Junioren:  Fußball-Teams der Region nicht im Vorderfeld – Weida gewinnt drei Mal

D 1-Junioren: Fußball-Teams der Region nicht im Vorderfeld – Weida gewinnt drei Mal

Zehn Mannschaften, darunter drei aus unserer Region, beteiligten sich am D-Junioren-Hallenturnier anlässlich der Oettersdorfer Fußballtage in Schleiz. Mit Platz fünf schnitt der FC Thüringen Weida noch einigermaßen gut ab, der Hohenölsener SV wurde Sechster, der SV 1887 Gera-Roschütz wurde aber nur Achter.

Im Spiel zum Auftakt gegen Weida hatten die Roschützer mit 3:2 die Nase vorn. Roschütz holte beim 0:0 gegen Sormitztal Leutenberg wenigstens noch einen Punkt, ehe es für die Schützlinge von Manfred Schmidt zwei 0:5-Klatschen gegen den FSV Orlatal und den LSV Oettersdorf setzte. Weida, betreut von Maik Reichenächer, verlor in der Folge gegen Oettersdorf 0:1 und siegte dann zwei Mal. Leutenberg wurde 3:0 und Orlatal 2:1 besiegt. Damit standen die Osterburgstädter auf Staffelplatz drei und hatten gegen Hohenölsen anzutreten. Hohenölsen wiederum spielte 1:1 gegen Turniersieger Zeulenroda-Triebes, 1:2 gegen den SC Syrau, 0:1 gegen den Unterloquitzer SV und abschließend gelang ein 3:0-Erfolg gegen Grün-Weiß Tanna. Im Lokalderby um den fünften Platz behielt der Kreisoberligist Weida klar mit 5:0 die Nase vorn. Roschütz unterlag um Rang acht gegen Unterloquitz 0:2 und enttäuschte.

Für Weida spielten: Kurt Zimmer, Pascal und Marcel Jung, Sedric Haubner (3 Tore), Joris Graba, Pascal Kache (5), Eric Hein, Andre Völkel (4).

26.01.2014 , Manfred Malinka

Kommentare

d21314s

Hinterlasse einen Kommentar