Berlin, Berlin — wir fahren nach Berlin!

Berlin, Berlin — wir fahren nach Berlin!

Einen tollen Einstieg in die Pflichtspiele feierten die F-Junioren des FC Thüringen. Beim SV 1924 Münchenbernsdorf II gelang den letztjährigen WEIDA-BAMBINI ein glatter 2:0 (0:0)-Erfolg. Die Tore schossen Moritz Götze (28. Minute) und der eingewechselte Moritz Luft (38. Minute).
Die Pokal-Partie auf dem Münchenbernsdorfer Hauptplatz begann mit zwei Schüssen von Moritz Götze, dann hatte der Gastgeber eine Riesenchance. Aber unser Kapitän im Tor, Nick Glaser, hielt seinen Kasten, wie das gesamte Spiel, mit klasse Paraden sauber. Dann verzog Marian Frank aus guter Position knapp (10. Minute). Von den gelb gekleideten Weidaern sah man in der Folge schon erstaunliche Spielzüge beim allerersten Pflichtspiel für die Meisten. Tom Theilig, Oskar Weigelt, Marian Frank und Richard Graba gaben sich sehr viel Mühe, meist den mitgelaufenen Mitspieler zu sehen und auch anzuspielen. In der Abwehr standen Nils Glaser und Connor Schleicher wie Felse in der Brandung. Und vorn hatte Moritz Götze gefühlte einhundert Chancen. Eine davon nutzte er zum Weidaer 1:0. Und der eingewechselte Moritz Luft schaffte kurz vor Spielende das 2:0. Auch der eingewechselte Paul Künnert machte seine Sache beim ersten Mal gut. Nach diesem Erfolg in der Ausscheidungsrunde des Kreispokals müssen die F-Junioren am kommenden Mittwoch (10. September, 17 Uhr) in der 1. Hauptrunde beim SV Elstertal Bad Köstritz antreten. MM

Kapitän Nick Glaser hält seinen Kasten sauber und siegt mit dem Team 2:0.

Kapitän Nick Glaser hält seinen Kasten sauber und siegt mit dem Team 2:0.

 

Kommentare

Kapitän Nick Glaser hält seinen Kasten sauber und siegt mit dem Team 2:0.

Hinterlasse einen Kommentar