Bambinis: Nicht unzufrieden mit dem Abschneiden und den Leistungen

Bambinis: Nicht unzufrieden mit dem Abschneiden und den Leistungen

Nur 0:1 gegen den FC Carl Zeiss Jena verloren, gleichfalls 0:1 dem Turniersieger SpG VfL/Eurotrink/Westvororte Gera unterlegen, 0:2 vom JFC Gera besiegt und 0:0 gegen Rodatal Zöllnitz lautete die Bilanz der seit wenigen Wochen bestehenden G-Juniorenmannschaft des FC Thüringen Weida, den Bambini, beim Hallenturnier von OTG 1902 Gera in der Ossel. Das reichte aber nur zu Staffelplatz vier, sodass man in 7-m-Schießen um Turnierplatz sieben auf den SV 1910 Kahla traf. Auch hier waren die fünf- bis siebenjährigen Weidaer Kicker mit 0:1 unterlegen und wurden im Zehnerfeld Achte. Es war erst die zweite Turnierteilnahme der Bambini-Mannschaft des FC Thüringen Weida.

In Gera dabei waren Marian Frank, Nick und Nils Glaser, Moritz Götze, Toni Pabst, Demien Rodriguez, Paul Künnert und Tom Theilig. Auf Weidaer Seite machte diesmal besonders Nick Glaser seine Sache sehr gut, schätzte der Trainer ein. Unsere Jüngsten waren diesmal mit fünf Jahren Demien Rodriguez und Toni Pabst.

Die jüngsten Weidaer Fußballer suchen weiter Jungen und Mädchen zwischen 5 und 7 Jahren aus Weida und Umgebung, die immer freitags ab 15 Uhr in die Turnhalle der GS Liebsdorf mit ihren Eltern kommen können.

M.M. 

Kommentare

bambini020314

Hinterlasse einen Kommentar