Auswärtssieg bei Verbandsligist

Auswärtssieg bei Verbandsligist

Starke 2. Halbzeit der Weidaer

SV Blau- Weiss 90 Neustadt – FC Thüringen Weida 2:4 (1:1)

Volker Georgius:  Vor Jahresfrist hatte der FC Thüringen Weida das Vorbereitungsspiel bei den eine Klasse höher spielenden Neustädtern durch zwei Stankowski- Tore mit 2;1 gewonnen. Auch diesmal musste die Partie wieder in Neustadt ausgetragen werden, da der Rasenplatz auf demRoten Hügel in Weida im gesamten Monat Juli gesperrt ist, und auch diesmal blieb die Weidaer Landesklassemannschaft der Sieger und erzielte auch noch vier Treffer.

Mit Frank Berger, Georg Berger, Thomas Hurt, Oliver Lange und Mirko Patzer hatte Weida fünf neue Spieler in der Anfangsformation, deren Verpflichtung aber noch nicht in jedem Fall geklärt ist. So musste Weida erst ins Spiel finden, was der Gastgeber zur frühen Führung nutzte. Nach einer Ecke kam Mirko Horn aus spitzem Winkel zum Schuss, der Ball schlug unter der Latte des Weidaer Tores ein.
Zwei Minuten später traf Tilke die Querlatte, fast das 2:0 für Neustadt. Weida hatte die erste gute Chance, als der Ball auf Pohland durchgesteckt wurde, der aber vorbei schoss. Nach einer Neustädter Großchance in der 40. Minute glich der FC Thüringen fast mit dem Halbzeitpfiff aus. Georg Berger bediente Pohland, der das Leder ins kurze Eck zirkelte. Nach der Einwechslung von Sebastian Görler und damit verbundenen Positionswechseln bekam das Weidaer Spiel mehr Zuschnitt, die Osterburgstädter dominierten nun die Partie und spielten eine sehr starke 2. Halbzeit. Zunächst traf Pohland eine weite Flanke von Hurt nicht richtig mit dem Kopf, sonst wäre das schon hier die Führung gewesen. Patzer setzte sich auf der linken Seite durch und traf das Außennetz. In der 70. Minute die Weidaer Führung, erneut flankte Hurt und Pohland köpfte ein. Wenig später war der Doppelpack perfekt, der gut ins Spiel findende Görler setzte Pohland in Szene. Der Torschützenkönig der letztjährigen Landesklassesaison traf diesmal mit dem Fuß und erzielte sein drittes
Tor im Spiel. Neustadt hatte nun nicht mehr viel entgegenzusetzen. 10 Minuten vor dem Abpfiff setzte sich Patzer wiederum durch, seine präzise Eingab verwandelte Jan Wanitschka am langen Pfosten stehend. Patzer, von Georg Berger in Szene gesetzt, schoss nach Solo um Zentimeter am Neustädter Tor vorbei. Nur ein kleiner Schönheitsfehler war der zweite Treffer des Gastgebers, als Anton in der Schlussminute zum Kopfball kam.
Ein verheißungsvoller Auftakt der Weidaer in das neue Spiel1ahr. Das nächste Vorbereitungsspiel findet am Donnerstag, 19.00 Uhr in St. Gangloff gegen den die SG Kraftsdorf / St. Gangloff statt.


 

Neustadt: Müller (46. Wittmann): Julius (46. S. Gerold), Plitzsch,Käpnick, Meyer, Opel, Tilke (46. Anton). Höhne, Badermann, Dakhil- Jabbar, Horn
Weida: Penzel; Diepold, Frank Berer, Wanitschka, Ulrich, Wustrau (46. Görler), Lange (69. C. Gerold), Patzer, Georg Berger, Hurt, Nick Pohland
Torfolge: 1:0 Horn (7.): 1:1:1:2: 1:3 Nick Pohland (45.: 70.;73.); 2:4 Anton (90.)
Schiedsrichter: Christian Meisel (Jena)
Zuschauer: 39

 

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar