Alte Herren: Vereinsturnier des SV 1924 Münchenbernsdorf in Harpersdorf

Alte Herren: Vereinsturnier des SV 1924 Münchenbernsdorf in Harpersdorf

Auch in diesem Jahr waren die Weidaer Alten Herren Ü 45 zu Gast beim traditionellen Vereinsturnier des SV 1024 Münchenbernsdorf in Harpersdorf.

In der ersten Begegnung traf man auf den SV Hermsdorf, der mit einer spielstarken Mannschaft den leicht favorisierten Weidaern ein 3 : 3 abringen konnte. Nach einer zwischenzeitlichen 2 : 0 Führung durch Pohland und Frühauf, schoß Frank Wengler in den Schlußsekunden noch zur verdienten Punkteteilung ein.

Auch in der nächsten Begegnung wartete mit dem TSV 1861 Pölzig, der sein erstes Spiel gegen Hohenleuben klar mit 5 : 0 gewonnen hatte, ein unangenehmer Spielpartner auf die Osterburgstädter.

Doch wiederum Pohland nach wenigen Spielminuten und der agile Wengler schossen eine 2 : 1 Führung heraus, bevor Oldie Klaus Smiskol mit einer fulminaten Direktabnahme in den rechten Winkel den 3 : 1 Endstand herstellte.

Der scheinbar leichteste Gruppengegner, der TSV 1861 Hohenleuben leistete im letzten Gruppenspiel erbitterten Widerstand und konnte nach einem flotten Spiel nur mühsam mit 1 : 0 , erzielt durch Frank Wengler, bezwungen werden.

Auch im Halbfinale gegen den Tabellenzweiten der Staffel 1 ging Weida als Favorit ins Rennen, tat sich aber gegen aufopferungsvoll kämpfende Falkaer schwer. Zuerst Pohland und im Anschluß ein Doppelschlag von Frank Wengler stellten mit ihren Treffern 3 und 5 den 3 : 2 Endstand her, der gleichzeitig den Einzug ins Finale bedeutete.

Dort wartete mit Pölzig -das Halbfinale gegen Gastgeber Münchenbernsdorf wurde klar mit 3 : 1 gewonnen- ein alter Bekannter.

Unbestritten jedoch standen sich hier nochmals die beiden besten Turniermannschaften gegenüber. In einem munteren, abwechslungsreichen Endspiel hatte Weida dann aber doch neben dem nötigen Fortune auch einen abgeklärten Frank Wengler in seinen Reihen, der mit seinem 6. Turniertor den letztlich verdienten 1 : 0 Endstand herstellen konnte. In einem jederzeit fairen Hallenturnier, wäre als einzige Anmerkung die langen Wartezeiten zwischen den einzelnen Begegnungen zu konstatieren, jedoch tröstete ein Turniersieg die ungeschlagenen Weidaer über diesen Wermutstropfen hinweg.

Vorrunde:

FC Thüringen Weida  –           SV Hermsdorf                                   3 : 3

                                              TSV 1861 Pölzig                               3 : 1

                                              TSG 1861 Hohenleuben                    1 : 0

Halbfinale:

FC Thüringen Weida  –           Alte Herren Falka                              3 : 2

Finale:

FC Thüringen Weida  –           TSV 1861 Pölzig                               1 : 0

 

 

Aufstellung: Hartmut Fuchs (TW), Michael Pollok (TW), Frank Pohland, Klaus Smiskol, Frank Wengler, Andreas Frühauf, Steffen Wichmann, Peter Klering, Jörg Recke

Die Torschützen auf Weidaer Seite waren : Frank Wengler 6 Tore, Frank Pohland 3 Tore, Andreas Frühauf 1 Tor, Klaus Smiskol 1 Tor

{jcomments on}

Kommentare

ahUE45

Hinterlasse einen Kommentar