Alte Herren: FRANK WENGLER TRIFFT VIERMAL NACH DER PAUSE

Alte Herren: FRANK WENGLER TRIFFT VIERMAL NACH DER PAUSE

Freundschaftsspiel Alte Herren – FC Thüringen Weida – FSV Berga 7:0 (3:0)

Das Spiel wurde wegen der Hochwasserschäden in Berga kurzfristig nach Weida verlegt. Die Alten Herren des FC Thüringen spendeten zu Beginn 50 Euro zur Unterstützung, Thomas Gündel gelang für Weida nach Querpass von Frank Pohland die Führung. Bert Ullrich erhöhte nach Doppelpass mit Frank Wengler auf 2:0. Andreas Luft erzielte mit einem Schuss ins Eck den dritten Treffer. Die Bergaer hatten in Michael Pechmann ihren besten Spieler und trafen kurz vor der Pause mit einem Volleyschuss den Pfosten, Die nächste Chance der Gäste vereitelte Holm Seiler im Weidaer Tor.

In der 2. Halbzeit war der Weidaer Frank Wengler viermal in Folge erfolgreich. Zunächst traf er aus halbrechter Position ins lange Eck. Dann retteten die Bergaer nach seiner Ecke auf der Linie. Mit einem abgefälschten Schuss erzielte Frank Wengler das 5:0. Als Luft mit einem Knaller die Lattenunterkante traf, versenkte Wengler den Abpraller. Beim Tor zum 7:0 Endstand traf der Vierfachtorschütze ins lange Eck, Berga hatte ebenfalls einige Tormöglichkelten, aber das Ehrentor wollte nicht fallen.

Weida; Seiler; Schegner, Schmidt, Luft, Recke, Wichmann, Smieskol; F. Pohland, Wagner, F. Wengler, Gündel ; Pollok, Grade, Ullrich

Berga: Heiroth; Dietzsch, Hofmann, Beyer, Wellert, Pechmann, M. Pöhler, Krügel, Wetzel, Wykydal, Keil; König, Hörig, Wagner

Weida, den 18.06.2013, Volker Georgius

{jcomments on}

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar